Die skandinavische Riesenslalom-Spezialistin fährt munter im Weltcupzirkus mit. Ihre größten Erfolge hatte sie zwar im Super-G Mitte der 90er Jahren, aber bis heute ist sie nicht aus dem Kreis der weltbesten Skiläuferinnen wegzudenken. Zuletzt bewies das Mädel aus Molde dies im Oktober 2002 in Sölden (AUT).

Eine von Dreien:
Dieser Riesenslalom zum Saison-Auftakt in Sölden schrieb Geschichte. Und Andrine ist ein Teil dieser Sensation. Zusammen mit Nicole Hosp (AUT) und Tina Maze (SLO) stand sie am Ende als Siegerin auf dem Podest - einzigartig in der Geschichte des Weltcups - dreimal Bestzeit!!!

Steckbrief:
Geboren: 29.12 1974 in Molde
Nation: NOR
Heimatverein: Rival Molde Ski Club
Größe: 171 cm
Gewicht: 65 kg
Sprachen: Norwegisch, Englisch
Hobbies: Squash, Snowboarden, Aerobic
Languages Norwegian, English

Ausrüster:
Ski: Rossignol
Bindung: Rossignol
Schuhe: Rossignol

Erfolge:
Ihre ersten Weltcuppunkte holte sie im Jahre 1995, als sie beim Super-G in Flachau 25. wurde - jetzt wollen wir einen kurzen Blick in ihren Karrierespiegel werfen. Die einzelnen Disziplinen sind wie folgt abgekürzt: DH=Abfahrt, SG=Super-G, GS=Riesenslalom, SL=Slalom, K=Kombination

Olympische Spiele:
1998 in Nagano (JPN):
GS (10)

Weltmeisterschaft:
2001 in St. Anton (AUT):
GS (12)
1999 in Vail/Beaver Creek (USA):
GS (2), SL (4)
1997 in Sestriere (ITA):
GS (10)

Weltcup 2002/03:
Hemsedal (NOR), SG (3)
Hemsedal (NOR), SG (2)
Al (NOR), GS (1)
Al (NOR), GS (1)
Oppdal (NOR), SG (1)
Lillehammer (NOR), GS (6)
Are (SWE), GS (15)
Kongsberg (NOR), SL (4)
Kongsberg (NOR), SL (1)
Oslo/Baerum (NOR), SL (5)
Oslo/Baerum (NOR), GS (1)
Oslo/Baerum (NOR), GS (2)
St. Moritz (SUI), GS (9)
Maribor (SLO), GS (16)
Cortina d'Ampezzo (ITA), GS (23)
Bormio (ITA), GS (10)
Semmering (AUT), GS (15)
Val d'Isère (FRA), GS (20)
Sölden (AUT), GS (1)

Weltcup 2001/02:
Cortina d'Ampezzo (ITA), GS (2)
Berchtesgaden (GER), GS (9)
Maribor (SLO), GS (4)
Lienz (AUT), GS (16)
Val d'Isère (FRA), GS (4)
Copper Mountain (USA), GS (1)
Sölden (AUT), GS (20)