Im Winter ist Schruns der ideale Ausgangspunkt für alle Skigebiete im Montafon - absolut schneesicher und bei jeder Wetterlage problemlos zu erreichen. Weltcup- und Europacuprennen und Skigrößen wie Anita Wachter oder Rainer Salzgeber sorgten dafür, dass der Name Schruns/Tschagguns ein internationaler Begriff wurde.

Training der Damen-Abfahrtsmannschaft:
Zuletzt trugen sich die Speed-Queens des DSV in die Gästebücher der Region ein. Nach der Absage der Weltcup-Rennen am kommenden Wochenende in Innsbruck (AUT) haben die Damen Rennpause bis zu den Veranstaltungen in Cortina d'Ampezzo (ITA) vom 17. bis 19. Januar.

Verhältnisse durchwachsen:
In den letzten drei Tagen nutzten Hilde Gerg, Petra Haltmayr und Regina Häusl die Zeit dazu, mit ihren Trainern im Montafon einen Tag lang Super-G und über zwei Tage hinweg Riesenslalom zu trainieren - für ein Abfahrtstraining waren die Verhältnisse aufgrund des intensiven Schneefalls zu schlecht.

Alle drei Athletinnen in Top-Verfassung:
Hilde Gerg fuhr an allen drei Tagen bewusst ohne eine ihr lädiertes Knie unterstützende Schiene und zeigte in ihren Leistungen klar aufsteigende Tendenz - sie wird in Cortina auf jeden Fall an den Start gehen. Auch Regina Häusl und Petra Haltmayr präsentierten sich in guter Form und waren zufrieden mit den Ergebnissen dieser Trainingseinheit.

Wir hoffen auf eine Bestätigung in Cortina d'Ampezzo bei Super-G (17.01.), Abfahrt (18.01.) und Riesenslalom (19.01.).