Der erste Abfahrts-Trainingslauf der Herren in Beaver Creek sah eine starke Leistung der Eidgenossen.

Top-Five:
Gleich drei Schweizer landeten beim ersten Trainingslauf unter den Top-Five. Didier Cuche (Erster), Didier Defago (Vierter) und Ambrosi Hoffmann (Fünfter) bildeten diesen Block, der durch den Amerikaner Daron Rahlves und den Franzosen Claude Cretier zur Top-Five ergänzt wurde.

Bode Miller:
Der Amerikaner, der in dieser Saison den Einstieg in die Speed-Disziplinen gewagt hat, zeigt weiterhin gute Ergebnisse. Er landete nach dem ersten Training auf Platz Neun, direkt hinter dem aktuellen Gesamt-Weltcup-Gewinner Stephan Eberharter. Miller und Eberharter sind direkte Konkurrenten um den Sieg im Gesamt-Weltcup in diesem Winter.

Die Deutschen:
Max Rauffer landete nachdem Training auf dem 41. Platz. Sein DSV-Team-Kollege Stefan Stankalla reihte sich auf dem 48. Platz in die Ergebnisliste ein.