Martina Ertl aus Lenggries zeigt sich in Nordamerika in guter Form. Beim zweiten Riesenslalom der NorAm-Serie in Loveland CO/USA fuhr die amtierende Kombinations-Weltmeisterin in der Zeit von 1:51,09 Min. auf den zweiten Platz. Es siegte die Kanadierin Genevieve Simard (1:50,82 Min.). Platz drei ging an die US-Amerikanerin Caroline Lalive (1:51,12 Min.). Die deutsche Junioren-Weltmeisterin Maria Riesch erreichte Rang 32 in der Zeit von (1:55,28 Min.).

Hosp gewann erstes Rennen:
Beim ersten der zwei NorAm-Riesenslalom-Rennen in Loveland hatten sich die DSV-Mädels noch vornehm zurück gehalten. Annemarie Gerg belegte vorgestern den neunten Platz. Nicole Hosp aus Österreich - eine von drei Weltcup-Auftakt-Siegerinnen von Sölden - überraschte bei diesem Test für die nächsten Weltcup-Rennen in Nordamerika mit einem erneuten Sieg.