Anfang Januar 2003 wird RTL den Slalom und Riesenslalom der Damen in Berchtesgaden übertragen und und somit seine Live-Premiere bei einem alpinen Ski-Weltcup geben.

Rennen werden auf Wunsch verschoben:
Auf Wunsch des Kölner Privatsenders werden die Rennen jeweils um einen Tag vorverlegt und nun am 4. Januar (Riesenslalom) und 5. Januar (Slalom) stattfinden. Am ursprünglich vorgesehenen 6. Januar zeigt RTL das Finalspringen der Vierschanzentournee in Bischofshofen.

Rechte vom DSV für 77 Millionen Euro erworben:
Die RTL-Übertragung der Berchtesgadener Rennen wird jedoch eine Ausnahme bleiben. Zwar hat der Privatsender vom DSV bis 2007 für etwa 77 Millionen Euro die gesamten deutschen TV-Rechte gekauft, jedoch nur Interesse an Skisprung- und Kombinations-Weltcups gezeigt.

ARD steht weiter für Ski-Übertragungen ein:
Ende Oktober hatte die ARD die Rechte für die alpinen Weltcup-Wettbewerbe in Deutschland und Österreich erworben. So wird die ARD auch die Herren-Wettbewerbe in Garmisch-Partenkirchen am 22./23. Februar übertragen.