Chad Fleischer, ein alter Hase im Abfahrtsweltcup, musste sich im September erneut am Knie operieren lassen. Sein Crash in Wengen in der letzten Saison war die ursprüngliche Ursache für seine Probleme.

Operiert wurde Chad von Dr. Stadman in Vail, also direkt vor der Haustür. Dies mag ein kleiner Vorteil, jedoch sicher nur wenig Trost für Chad sein.

Chad hofft in November mit Skifahren wieder loslegen zu können, betont jedoch, dass er erst dann an den Start geht, wenn er auch Chancen hat an seine Leistungen anzuknüpfen.