Der deutsche Rentner, der Hermann Maier im August 2001 angefahren hatte, wurde nun zu einer Geldstrafe von 2750 EUR verurteilt.

Der 74-Jährige muss jetzt mit einem Schadenersatzprozess rechnen.

Einen Monat ohne Führerschein
Das zuständige Strafgericht verhängte zusätzlich gegen den deutschen Unfallfahrer ein einmonatiges Fahrverbot. Wie das Gericht deutlich machte, habe er den Unfall mit Hermann Maier verursacht und trägt die Hauptschuld.
Der 74jährige Rentner aus dem Raum München legte gegen das Urteil Berufung beim zuständigen Gericht ein.

Schadensersatz in Millionenhöhe
Hermann Maier ist einer der Top Stars im Ski-Zirkus und ist einer der Top-Verdiener. Durch den Ausfall in der letzten Saison und bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City, muß der deutsche Unfall-Fahrer nun auch zusätzlich noch mit einem Schadensersatz im 5-Millionen-Euro-Bereich rechnen.
Der Anwalt des österreichischen Skiverbandes, Karl-Heinz Klee, rechnet mit dieser Summe, wenn das Urteil des Strafgerichts rechtskräftig ist

Das Jahreseinkommen des Herminators wird auf 7 Millionen Euro geschätzt.