Weiter Spannung im Dopingfall Alain Baxter (Schottland). Dem 'Highländer' unter den Skifahrern war bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City die Bronzemedaille im Slalom der Herren aberkannt worden, nachdem man ihn positiv auf die verbotene Substanz Methamphetamin getestet hatte. das IOC verhängte daraufhin eine dreimonatige Sperre gegen Baxter.

Baxter-Protest erwirkt neuerliche Anhörung:
Baxter hatte in der Folge allerdings sofort Protest gegen die Disqualifikations-Entscheidung eingelegt und die Methode des bei ihm angewandten Dopingtests angezweifelt. Vielmehr forderte er zu seiner Entlastung die Anwendung zusätzlicher Testverfahren. Der oberste Sportgerichtshof in Lausanne (CAS) hat indes festgelegt, dass der Fall Bxter in einer nicht-öffentlichen Anhörung am 5. und 6. September nochmals behandelt wird. Im Fall einer Bestätigung der Disqualifikation samt Dopingbefundes würde dem Österreicher Benjamin Raich nachträglich die Bronzemedaille ausgehändigt werden.