Gestern am Abend fand die wohl heißeste Party im Skiweltcup statt, die \"Cafe de Colombia\" Party. Sie gehört zu jedem Finale dazu und alle freuen sich darauf.

Damen und Herren an einem Weltcup-Ort - die Ausnahme:
Der Hauptsponsor des Skiweltcups lädt alle Jahre zu dieser Party ein. Beim Finale, wo die meisten wichtigen Entscheidungen bereits vorbei sind, nehmen die Athleten, Trainer und Betreuer gerne die Einladung zu einem geselligen Beisammensein an. Es gibt ohnehin nur wenige Rennen, bei den Damen und Herren gemeinsam in einem Ort fahren, und so können beim Finale alle zusammen das Ende des Winters feiern.

Nette Geste des Sponsors:
Eine persönliche Einladung für diese Party ist natürlich obligatorisch, schließlich ist sie etwas besonderes und nicht jeder darf zu dieser fast etwas privaten Feier kommen. Irgendwie ist ja der ganze Skiweltcup eine große Familie und sozusagen als Abschiedgschenk von der Saison, hat \"Cafe de Colombia\" jedes Jahr ein kleines Präsent für die Rennläufer. Eine nette Geste über die sich alle freuen.

Open End:
Dauern kann diese Party natürlich ab uns zu etwas länger. Viele Gespräche müssen geführt werden, Aussichten auf den Sommer, die nächste Saison oder das Ende der Karriere.