Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren - ab dem 4.März finden die ersten High-Speed-Läufe statt. Die Schneebedingungen sind ideal und für optimiertes Material sorgt der neue Ski-Ausrüster Rossignol.

Der Countdown läuft:
In rund zwei Wochen, ab dem 15. März 2002, wird Harry Egger erneut versuchen, die "magische Grenze" von 250 km/h auf Skiern zu durchbrechen. Die umfangreichen Vorbereitungs-arbeiten mit einer aufwändigen Pistenpräparierung versprechen die geeigneten Rahmenbedingungen für den Vorstoß ans äußerste Limit.
Egger ist sehr zuversichtlich:"Wir haben viel Schnee, und die Leute auf der Piste arbeiten erstklassig. Eine so gute Vorarbeit wie heuer hat es noch nie gegeben."

Lech am Arlberg:
Die Strecke am Rüfikopf wird für das Projekt seit mehreren Wochen von Spezialisten präpariert. Harry Egger dürfte in Lech unter Umständen günstigere Bedingungen vorfinden wie jene, unter denen er 1999 in Les Arcs/Frankreich den nach wie vor ungeschlagene Weltrecord mit 248,104 km/h gefahren ist.