Moderator: Herzlich Willkommen beim Chat!
Markus Eberle: Liebe Skifreunde herzliche Grüße aus Schladming

Edith: Wieso wird eigentlich im deutschen Kader das Muster der Anzüge nie gewechselt. Das muß Euch ja schon fad sein ?
Markus Eberle: Mach die Beschwerde bitte an Bogner Willi - meine Unterstützung hast du!

Beate: Ich finde toll, daß Du nie aufgegeben hast. Leider gilt heute nur mehr der erste Platz was und niemand denkt daran, dass auch die anderen fleißig trainieren.
Markus Eberle: Du hast recht, es zählen nur noch die ersten Plätze doch wie man im Slalom gesehen hat ist jederzeit alles möglich und daher darf man nie aufgeben.

Nicole: Fährst Du Motorrad offroad?
Markus Eberle: Hatte eine lange Zeit eine Harley und bereue es heute noch dass ich sie verkauft habe, aber die Zeit wird sicher wieder kommen, wo ich eine Harley fahren werde.

Simon: In welcherm Alter hast Du mit dem Rennlauf begonnen. Würdest Du Deinen ´Weg wieder gehen ?
Markus Eberle: Habe mit 2 Jahren mit dem Skifahren angefangen, danach hat sich über Schülerrennen der Rennlauf bei mir immer weiter entwickelt und ich würde es nochmal genauso machen, weil es mir bisher immer sehr viel Spaß gemacht hat.

Maria: Wie schwer ist die Umstellung durch die Caverski wirklich ?
Markus Eberle: Die richtige Abstimmung zu finden war in den letzten zwei Jahren sehr schwer. Es ist nach wie vor die Entwicklung noch am laufen aber wir arbeiten fast täglich daran.

Ollah: Najo, dann werden wir wohl heute auch mal für Dich schreien! Wünsch dir viel Glück beim Rennen - vielleicht gehst ja nachher noch was trinken.
Markus Eberle:Kräftig schreien ist immer gut, spornt auf alle Fälle an.

Sandro aus der Schweiz: Wie siehst Du die Schweierleistungen
Markus Eberle: Meinst Du die Schweizerleistungen? Da Michael von Grüningen zur Zeit verletzt ist, sieht man auch in der Schweiz, dass sie speziell im Slalombereich auch Probleme haben, aber ich habe schon junge Schweizer in FIS und Europacup gesehen, die sicher in den nächsten Jahren, den Anschluß wieder schaffen werden.

Karl: Kann man in Deiner Heimat direkt im Ort schiefahren ?
Markus Eberle: Ja die Pisten führen direkt ins Dorf und es gibt drei wirklich schöne Skigebiete wo man gut Ski fahren kann.

Markus: Was wäre Dein Traumberuf, nach Leistungssportler natürlich ;-) ?
Markus Eberle: Möchte auf alle Fälle in der Ski-Branche bleiben. Vielleicht als Trainer oder bei Völkl in irgendeiner Funktion.

Thorsten: Du bist von Österreich nach Deutschland gewechselt. Wahrscheinlich, weil Du im Ösi-Land zu schlecht warst. Jetzt freust Du Dich über einen 11. Platz und die Olympia-Qualifikation. Aber eins ist doch klar: In Salt Lake wirste nur Tourist sein - eine Medaille ist doch außer Reichweite. Ist Dir das nicht peinlich, dass Du immer nur den einfachsten Weg gegangen bist?
Markus Eberle: War im Österreich auch im A-Kader, hatte dann wie gesagt 2 Jahre Skipause durch schwere Knieverletzungen. Der Wechsel nach Deutschland war für mich kein Problem, da mein Vater immer noch deutscher Staatsbürger ist und ich danach den Anschluß an die Weltspitze trotzdem wieder geschafft habe, egal ob für Österreich oder Deutschland. Ich hoffe Du warst in Deinem Leben auch schon so erfolgreich und hast nie aufgegeben und glaubst an irgendein Ziel.

Ski2b: Es gibt übrigens eine Ski2b Party exklusiv für die Athleten :-)
Markus Eberle:Wann und wo findet sie statt?

Dany: Und sonst - mit wem verstehst Du Dich noch gut?
Markus Eberle: Im Slalomweltcup versteht man sich eigentlich mit allen Nationen sehr gut.

Dany: Was bist\'n Du für\'n Arsch, Thorsten?!...
Markus Eberle: Dany sei froh, dass Du nicht solche Probleme wie der Thorsten hast. Das Leben ist zu schön um sich über solche Leute Gedanken zu machen.

Ski2b: Die Party findet am Sonntag, dem 17 Februar als \"Ski2b night\" in \"The last Lap\" statt
Markus Eberle: Ich hoffe, zu diesem Termin bin ich schon in Amerika, das ist noch nicht sicher. Wo befindet sich \"The last Lap\"?

Ollah: Bist Du in Schladming?
Markus Eberle: Wenn ich nicht in Schladming wäre, könnte es für heute abend knapp werden.

Safety first?!: Was hälst Du von den Sicherheitsbedenken in den USA? Ihr Sportler seit bestimmt als Stars eine ideale Angriffsfläche?!
Markus Eberle: Mache ich mir eigentlich keine Gedanken. Ich habe einen guten Glauben, der wird mir schon beistehen.

Martin: Siehst Du fern?
Markus Eberle: Klar sehe ich fern, wie jeder normale Mensch auch.

Sven: Wann schreibst Du mal Berichte für Deine Homepage?
Markus Eberle: Ich arbeite daran...

Merten: Glaubst Du wir gewinnen ein oder zwei Medaillen?
Markus Eberle: Mindestens zwei. Hoffentlich eine davon ich!

Martin:Kennst du die DSV Adler, also Hanni und Co?
Markus Eberle: Klar kenne ich sie aber wir sehen uns meistens nur bei irgendwelchen Einkleidungen oder Presseterminen.

TV-Freak: Stehst Du in gutem Kontakt zu unseren Kommentatoren im TV (Bittner, Neureuther)
Markus Eberle:Ja klar bin ja mit Armin noch zusammen Rennen gefahren und auch mit Christian habe ich sehr guten sportlichen und persönlichen Kontakt.


Sven: Was hälst Du eigentlich von der neuen Technik beim Fernsehen? Videoüberblendungen und Stromotion sind doch recht lässig!? Benutzt Ihr das auch im Training?
Markus Eberle: Kommt immer mehr auch im Training, sicher auch eine tolle Sache für den Zuseher, da man die Unterschiede besser erkennen kann.

Bert: Wie sieht\'s mit boarden aus?
Markus Eberle: Muß ehrlich gestehen, bin ich noch nicht dazu gekommen, da ich dreimal das Kreuzband gerissen habe und ein bischen Respekt vor dem Brett habe, wo ich mit beiden Füßen gefesselt bin, aber ich werde es sicher einmal ausprobieren.

Maxx: Treibst Du auch anderen Sport???
Markus Eberle: Ich betreibe gerne viele Sportarten wie Mountainbike, Fußball, Badmington also verschiedene Sachen, die ich auch in mein Training einbaue.

Dany: Hast Du noch Kontakt zu Rainer Mutschler? Was macht der jetzt?
Markus Eberle: Rainer arbeitet ja beim VFB Stuttgart wo ich im Frühjahr öfters bei Spielen live dabei bin und ihn dann ab und zu treffe.

Vroni: Wie ist Deine Tagesform? Taugt Dir eine Flutlichtpiste wie in Schladming?
Markus Eberle: Schladming ist das beste Slalomrennen im Jahr und von daher ist die Tagesform sowieso gut :-)


Martin: Würdest Du gerne mal Skispringen (wie Hannawald und Co.)?
Markus Eberle: Bin früher auch über Schanzen gesprungen, als Training für Super-G und Abfahrt - ist aber schon lange her.

Nicole: Hallo! Hast Du Dein Training für Olympia anders gestaltet als zu einer \"normalen\" Saison?
Markus Eberle: Nein eigentlich nicht. Trainiere sowieso gerne vielseitig und darum ist eigentlich nichts besonderes daran.

Wolle: Welche Skifahrerin favorisierst Du bei Olympia für eine Medaille?
Markus Eberle: Abfahrt und Super-G drücke ich natürlich Hilde die Daumen. In den technischen Bewerben hat man gesehen gibt es mehrere Favoritinnen.

Dany: Schließt man im WC-Zirkus eigentlich Freundschaften?
Markus Eberle: Im Herren-Weltcup muß man sagen ist die Freundschaft ganz gut. Man versteht sich mit den meisten Konkurrenten sehr gut.

Fredi: Gibt es in Salt Lake viele Partys?
Markus Eberle: Mein Problem ist, dass der Slalom am letzten Tag ist. Aber ich hoffe so wie in Nagano, oft ist die letzte Party auch die Beste!

Mannie: Welche Skilady gefällt Dir am Besten?
Markus Eberle: Martina gefällt mir am Besten, weil sie genau so wie ich nie aufgibt.

Sven: Kennst Du Dich gut mit Computern und Internet aus?
Markus Eberle:Weniger, habe leider zu wenig Zeit um mich intensiv damit zu beschäftigen, aber es wird langsam besser. Im Internet bin ich schon unterwegs.

Vroni: Bist Du abergläubisch?
Markus Eberle: Nein ich bin nicht abergläubisch, aber habe trotzdem meinen festen Glauben.

Dieter: Welche Hobbies hast Du - fährst Du auch privat Ski?
Markus Eberle: Ich fahre sehr gerne privat Ski - vor allem bei mir zu Hause im Gelände, abseits der Pisten.

Max: Welche Skilängen fährst Du?
Markus Eberle: Fahre zur Zeit 168 cm.

Vroni: Wie schätzt Du die Lage der deutschen Herrenmannschaft ein? Insbesondere interessiert mich, für wann Du einen \"Aufschwung\" siehst?
Markus Eberle: Wie man in der Presse hört, ist die Lage nicht die Beste. Es wird auch noch in den nächsten Jahren ein harter Kampf werden, um wieder an die Weltspitze heran zu kommen. Aber es gibt Hoffnung, wir hatten einen Juniorenweltmeister im Slalom letzten Jahr vielleicht schafft er es.

Sven: Hallo Markus, was erhoffst Du Dir für Olympia?
Markus Eberle:Ich bin schon mal dabei, das ist schon mal gut. Ich möchte natürlich auch eine gute sportliche Leistung abgeben und wie man gesehen hat im Slalom nichts ist unmöglich.

Moderator: Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast, du mußt dich ja jetzt auf das Rennen vorbereiten.
Markus Eberle: Danke für euer Interesse es hat mir auch Spaß gemacht mit euch zu chatten und für heute abend könnt ihr wenn ihr wollt mir die Daumen drücken. Gruß Markus