0°Celsius ist ein bundesweites Projekt für Schulen und Hochschulen, das die Bereiche Schneesport, Multimedia und Berufsorientierung in einem bislang einzigartigen Konzept verbindet.

0°Celsius kombiniert modernen Schneesport mit „Virtuellen Welten“. Natur, Sport und Informations- und Kommunikationstechnologien werden in der Schule und an außerschulischen Lernorten zu leibhaftigen, emotionalen und virtuellen Herausforderungen. 0°Celsius wurde im Winter 2000/2001 gestartet und wird zunächst bis zum Jahr 2003 angeboten. Pro Wintersaison finden zehn Projektwochen in den Monaten Januar bis März in den Allgäuer Wintersportorten Hindelang und Oberstdorf statt.

Bundesweit werden 10.000 Schulen und Hochschulen mittels CD-ROM und Internetportal über das Projekt informiert und können spezifische Inhalte im Unterricht und in Seminaren einsetzen.
In diesem Jahr nehmen rund 4.000 Schülerinnen und Schüler (Schulklassen allgemein bildender und beruflicher Schulen) und Studentinnen und Studenten (Hochschulen und Fachhochschulen) sowie rund 500 Lehrer aktiv teil. Das ist eine Verdopplung der Teilnehmerzahlen im Vergleich zum Vorjahr.

In den Schneesportarten Ski Alpin/Carving, Skiboarding, Snowboarding und Wintercross sowie in den Projektbereichen Multimedia und Berufsorientierung werden Informationen, Unterricht bzw. Seminare angeboten. Bei den Multimediaseminaren geht es um das Surfen und Informieren im Internet, den Bau von Homepages, die Produktion von CD-ROMs sowie die Bearbeitung von digitalisierten Bildern, Filmen und Texten. Außerdem werden in Kooperation mit Medienpartnern Video-Konferenzen und Live-Chats stattfinden, bei denen über 0°Celsius-Themen wie Sport, Technik, Ökologie, Mobilität, Geographie, Geschichte, Trends usw. diskutiert wird.

Offene Angebote, unter anderem Bildhauerei in Eis, Rodeln, Eislaufen und runden dieses Zukunftsprojekt ab.

Für das „Multimediale Lernen und Handeln“ wird ein speziell konzipiertes Haus, das sogenannte „Global Valley House“, in jedem Projektort genutzt. Es ist zentraler Treffpunkt und Lernort für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und dient zudem als projektübergreifendes Kommunikationszent-rum u.a. auch für kulturelle und jugendspezifische Veranstaltungen.

Ab diesem Jahr gibt es insgesamt drei sogenannte „NetStations“ in den Allgäuer Alpen, Stationen, die direkt an den jeweiligen Pisten liegen und wo den Schneesportlern ermöglicht wird, im Internet zu surfen, E-Mails oder E-Cards zu verschicken. Außerdem kann man sich auf die Schnelle auf der Internetseite www.nullgradcelsius.de ein paar Tipps aus der Virtuellen Schneesportschule holen, in der die wichtigsten Techniken des modernen Schneesports in kompakten Filmen demonstriert werden. Das Besondere: Jedermann ist hier willkommen, eine Teilnahme bei 0 Grad ist nicht erforderlich. Die drei „NetStations“ befinden sich am Islerlift in Oberstdorf, an der Mittelstation der Oberstdorfer Fellhornbahn und auf dem 2000 Meter hohen Nebelhorn bei Oberstdorf. Eine vierte Station bietet „0 Grad Celsius“ mitten in Deutschland in der Skihalle Bottrop gemeinsam mit dem Alpincenter Bottrop an.

0°Celsius wird in Sachen Logistik, Projektinhalte und Infrastruktur von den Projektorten Oberstdorf und Hindelang sowie insbesondere durch den Hauptsponsor DBV-Winterthur Versicherungen un-terstützt. Weitere Förderer sind unter anderem Adidas-Salomon, Cisco Systems, Compaq und Microsoft.