Die 72. Internationalen Lauberhornrennen von Wengen mit der Lauberhornabfahrt am 12. Januar und dem Kombinationsslalom am 13. Januar 2002 sind in der verschneiten Jungfrauregion gesichert.

Kontrolle bestanden:
FIS-Schneekontrolleur Martin Wieser hat zusammen mit der Rennleitung die Abfahrtsstrecke und den Slalomhang besichtigt und festgestellt, dass beide Rennpisten sowie die Sturzräume einerseits mit einer genügenden Decke an technischem Schnee und andererseits mit Naturschnee bedeckt sind. Die Grundpräparation ist bereits weit fortgeschritten.

Somit steht der Durchführung der 72. Internationalen Lauberhornrennen vom 12. und 13. Januar 2002 nichts mehr im Wege. Die technischen Rahmenbedingungen sind einmal mehr hervorragend. Dies dank des unermüdlichen Einsatzes von Rennleiter Urs Näpflin und seinen zahlreichen Helfern.

Skipass-Inhaber erhalten freien Zutritt zu den Rennen:
Doch was wäre eine Galaveranstaltung ohne Zuschauer, was wäre ein Orchester mit ausgezeichnet aufeinander abgestimmten Instrumenten und Weltklasse-Akteuren ohne begeisterungsfähiges Publikum? Eine wichtige Neuerung für die Rennbesucherinnen und -besucher konnte dank dem Entgegenkommen der Transportanlagen der Jungfrauregion realisiert werden: Die Käufer aller Skipässe der Top Ski Region genießen zwischen 11. und 13. Januar 2002 freien Eintritt zu den Internationalen Lauberhornrennen 2002. Ab Wengen verkehren Spätzüge nach Lauterbrunnen bis 01.30 Uhr (Freitag) und 02.30 Uhr (Samstag)