Der Österreicher Hannes Trinkl, der am 18. November bei einem Trainingssturz auf der Reiteralm einen Bruch des rechten Stirnbeins erlitten hat, wird in dieser Woche wieder mit dem Training auf der Skipiste beginnen.
Während der Europacup-Rennen in Saalbach wird der Abfahrtsweltmeister die ersten Trainingsfahrten nach seinem Sturz unternehmen.
Vorerst wird er allerdings noch nicht wieder in das Renngeschehen eingreifen können, da sich erst zeigen muss, wie Trinkl nach seiner Zwangspause auf die Belastung reagiert.

Rennstart nach Weihnachten möglich?
Ob der 33-jährige wie geplant nach Weihnachten wieder Rennen fahren kann, wird sich erst in gut einer Woche zeigen, denn am Wochenende ist bereits ein zweites Training in Saalbach geplant, das darüber Aufschluss geben soll.