Der Weltcup hat seine eigenen Gesetze. Der Herren-SuperG, der wegen Schneemangel bereits von Beaver Creek (USA) nach Val d´Isere (Frankreich) verlegt werden musste (05.12), zwischenzeitlich aber 'gecancled' wurde, wird nun doch zum vorgesehen Termin in Val d`Isere ausgetragen. Der Grund für das vorübergehende 'Scheitern' der Austragung in Val d´Isere ist neben Schneemangel in diesem Fall jedoch wohl auch auf der organisatorischen Ebene zu suchen gewesen. Es mangelte offenkundig an der ökonomischen Absicherung der Veranstaltung. Dies scheint nunmehr keinerlei Probleme zu bereiten. Auch die Herren-Abfahrt (08.12) und der Herren-Riesenslalom (09.12) können in Val d`Isere ausgetragen werden.
Die ebenfalls abgesagte Herren-Abfahrt von Beaver Creek findet am 28.Dezember in Bormio (Italien) statt.

Damen-Super G nach Megeve (Frankreich) verlegt:
Der Super-G der Damen, der am 06. Dezember in Val d`Isere ausgetragen werden sollte, ist nun ebenfalls abgesagt und nach Megeve (Frankreich) auf den 14. Dezember verlegt worden. Der Damen-Riesenslalom in Val d`Isere (geplant am 07. Dezember) ist nach Angaben der FIS noch nicht gesichert.

Rennen auch nach Slowenien verlegt:
Definitiv bestätigt hat die FIS indes die Verlegung des in Aspen (USA) abgesagten Riesenslaloms der Herren nach Kranjska Gora (Slowenien).
Das Rennen soll nun am 20. Dezember stattfinden. Kranjska Gora wird somit Ausrichter zweier Riesenslaloms und eines Slaloms der Herren sein.