Emily Brydon hat das Glück verlassen. Gerade hatte sich die Kanadierin von ihrem schweren Unfall aus der letzten Saison erholt gehabt, nun verletzte sich Brydon beim Super-G in Copper Mountain. Für Emily ist die Saison damit beendet bevor sie überhaupt begonnen hatte.

Verletzung am Knie:
Sie zog sich an ihrem linken Knie eine Verletzung des vorderen Kreuzbandes zu. Eine erste Diagnose der US-Ärzte, die Emily sofort zur Hilfe geeilt waren, ergab allerdings, dass die Verletzung nicht so schwerwiegend ist und eine vollständige Genesung sicher sei.