Kjetil Andre Aamodt scheint für die bevorstehenden Weltcuprennen in Aspen fit zu sein. Entgegen ersten Befürchtungen, die auf einen Startverzicht bei den Überseerennen des Ski-Weltcups hindeuteten, trainiert der norwegische Olympiasieger Kjetil Andre Aamodt bereits seit vier Tage fleißig in den USA.

Auf der Piste und im Kraftraum gesichtet:
Seit vier Tagen trainieren die Norweger zusammen mit der DSV-Nationalmannschaft im selben Skigebiet in Keystone. Auch Kombinations-Weltmeister Aamodt nahm rege am Trainingsbetrieb teil. Seine leichte Verletzung, die er sich beim Weltcup-Auftakt in Sölden zugezogen hatte, schien ihn bei den Übungsfahrten nicht weiter zu behindern. Auch im Kraftraum ließ Aamodt sich regelmässig blicken. Einem Start des 30-jährigen Kjetil in Aspen scheint also nichts im Wege zu stehen.