Wie bereits im Vorjahr stand für die Ski-Profis Beaver Creek auf dem Weltcup-Programm für den amerikanischen Kontinent. Hier sollten eigentlich am 01.12. und 02.12.2001 die Rennen der Herren in der Abfahrt und im Super-G stattfinden.
Und bis zuletzt hatten noch alle gehofft, dass die weissen Flocken kommen - vergebens.
Deshalb wurden die Rennen von der FIS nach Val d´Isere
(05.12. - Super G) und Bormio (30.12. - Abfahrt) verlegt.

Normalerweise ein Ziel für Wintersport-Fans, die das ganze Jahr über eine Schneegarantie brauchen, möchte Beaver Creek den Ansprüchen aller Gäste genügen und präsentiert sich in einer Mischung aus amerikanischem und europäischem Stil, den man sich in Orten wie St.Moritz, Cortina und natürlich auch Aspen abgeschaut hat.

Beaver Creek, dass mit Vail durch ein kostenloses Skibussystem verbunden ist, wurde erst vor etwa 20 Jahren erbaut und ist noch um einiges exklusiver als sein Nachbarort. Wie in Vail haben Sie mit dem gemeinsamen Skipass Zugang zu den drei benachbarten Skigebieten Keystone, Breckenridge und Arapaphoe Basin und die Schneesicherheit ist auch hier sehr hoch. Die über 140 Abfahrten sind größtenteils für fortgeschrittene Fahrer geeignet, aber auch wahre Cracks kommen auf Ihre Kosten und können sich an der sehr schwierigen Weltcupabfahrt Birds of Prey versuchen. In Beaver Creek fanden 1999 die Weltmeisterschaften im Abfahrtslauf und im Super G statt. Snowboarder können sich in nicht weniger als sieben Funparks und auf diversen Geländehängen vergnügen. Für Anfänger gibt es exzellente Skischulen und auch die Kinderbetreuung ist erstklassig. Die perfekte Infrastruktur hat aber seinen Preis und das Kostenniveau ist leider schmerzlich hoch. Die Exklusivität von Beaver Creek spiegelt sich in den noblen Luxushotels und Appartements genauso wie in den eleganten Restaurants bei französischer, italienischer oder auch mexikanischer Küche und Designerboutiquen wieder. Das Nachtleben ist nicht ganz so stimmungsvoll wie in Aspen, das in dieser Hinsicht immer noch die Nase vorn hat. Dennoch ist Beaver Creek insgesamt geschmackvoll gestaltet worden. Abseits der Pisten wird ein reichhaltiges Auswahl an Freizeitmöglichkeiten geboten.

Beaver Creek kurz & knapp :

Höhe des Skiortes : 2469m

Wintersaison: November bis April

Tagespass für 1 Erwachsenen: 63 US Dollar
6-Tage-Pass für 1 Erwachsenen: 321 US Dollar


Anzahl der Pisten: 146
Längste Abfahrt: 56 km

Anzahl der Lifte: 14

Schlepplifte : 1

Sessellifte: 13

Bergrestaurants: 7


Wer jetzt Lust auf Beaver Creek bekommen hat, der bekommt hier noch mehr Infos:

Fremdenverkehrsbüro:
Beaver Creek Tourist Office
PO Box 7 Vail Colorado
CO 81658
Tel.:1 970 845 9090
Fax: 1 970 845 2614