Armin Assinger hat während seiner über 11-jährigen Zugehörigkeit in den diversen ÖSV-Kadern 110 Weltcup-Rennen für sein Heimatland Österreich bestritten. Allein 78 mal stürzte sich der am 07.06.1964 geborene Grazer die steilen Hänge der Weltcup-Abfahrten hinab. Nicht immer blieb der heute zweifache Vater dabei von Verletzungen verschont. Acht Knieoperationen und Titanschrauben in beiden Knien sind bleibende Erinnerungen an seine aktive Laufbahn, in der er aber auch vier Weltcup-Siege bejubeln durfte.

Als Kommentator beliebt:
Seit 1995 ist Assinger Co-Kommentator im ORF und hat gemeinsam mit Robert Seeger schon mehr als 120 Skiirennen übertragen. Besondere Highlights darunter waren die Olympia-Abfahrt von Nagano 1998, der neunfache ÖSV-Triumph vom Patscherkofel sowie die Heim WM in St.Anton. Bei der Kurier TV-Wahl "ROMY" erhielt der Kärntener den Preis der Jury und wurde 2000 und 2001 vom Publikum zum "beliebtesten Sportmoderator" gewählt und mit der ROMY ausgezeichnet. Nach einer Umfrage des Magazins "TV-Media" wurde er 1999 und 2000 ebenfalls mit dem Titel "beliebtester Sportmoderator" ausgezeichnet.