Die letzten Rennen der alpinen Weltcup-Saison 2000/2001 stehen an. Im schwedischen Are wird in jeder Disziplin jeweils noch ein Wettkampf bei Damen und Herren ausgetragen. Die bis dato erbrachten Leistungen gelten als Qualifikationsnormen für die Teilnahmeberchtigung in Are.

Hier das Reglement:
Qualifikation:
Es sind in den jeweiligen Disziplinen qualifiziert:

Die ersten 25:
Die ersten fünfundzwanzig (25) Wettkämpfer nach dem aktuellen Weltcupstand. Es gibt kein Nachrücken oder Ersetzen.

400-Punkte-Wettkämpfer:
Wettkämpfer, die mindestens 400 Weltcuppunkte aus der laufenden Saison aufweisen. Werden die 400 Punkte während des Finales erreicht, ist der Wettkämpfer für die
nächstfolgenden Finaldisziplinen qualifiziert.

Weltmeister 2001 und Juniorenweltmeister 2001:
Die Weltmeister 2001 (Kombinationsweltmeister in DH oder SL nur dann, wenn sie nicht bereits qualifiziert sind /s.o.) und Juniorenweltmeister 2001 der entsprechenden Disziplinen. Es gibt kein Nachrücken oder Ersetzen.

Startreihenfolge FIS Weltcupfinale:
Die ersten 15 werden nach dem aktuellen Weltcupstand der betreffenden Disziplin eingereiht. Anschließend folgen die Wettkämpfer mit mindestens 400 FIS Weltcuppunkten, sofern sie unter den ersten 25 des aktuellen Weltcupstandes der betreffenden Disziplin klassiert sind, und danach die Wettkämpfer bis Weltcupdisziplinrang 25. Die Reihung erfolgt unter den anwesenden qualifizierten Wettkämpfern. Nun werden die restlichen Wettkämpfer mit mindestens 400 Weltcuppunkten eingeordnet. Die Einreihung erfolgt nach Weltcup-Disziplinpunkten solange vorhanden, dann nach FIS Punkten.

Punktevergabe:
An den Wettkämpfen des Finales erhalten nur die ersten 15 Wettkämpfer Weltcup- und WCSL-Punkte.

Disziplinenklassement
Für das Klassement der einzelnen Disziplinen (Damen und Herren) zählen alle Ergebnisse (Weltcup-Punkte) jedes Wettkämpfers in der betreffenden Disziplin.

Gesamtklassement:
Das Gesamteinzelklassement wird bei den Damen und Herren aufgrund aller erzielten Ergebnisse (Weltcuppunkte) in den vier (4) Disziplinen und der Ergebnisse (Weltcuppunkte) in
der Kombination errechnet.

Gesamt-Nationencup:
Der Nationencup wird durch diejenige Mannschaft gewonnen, welche während einer Saison die höchste Weltcuppunktezahl aus dem Gesamtklassement der Damen und Herren erzielt hat.
Dazu kommen die Weltcuppunkte aller Wettkämpfer aus den Rennen, die evtl. nur für das Nationenklassement zählen.

Nationencup Damen / Nationencup Herren:
Der Nationencup Damen und Herren wird durch diejenige Mannschaft gewonnen, welche während einer Saison die höchste Weltcuppunktezahl aus dem Gesamtklassement erzielt hat. Dazu kommen die Weltcuppunkte aller Wettkämpfer aus möglichen Rennen, die evtl. nur für das Nationenklassement zählen.

Sieger des FIS Weltcups:
"Sieger des FIS Weltcups" wird der Wettkämpfer, der an der Spitze des Gesamtklassements steht.

Gewinner der Disziplinen:
Die Gewinner der einzelnen Disziplinen werden als Weltcupsieger in der Abfahrt, im Slalom, im Riesenslalom und im Super-G bezeichnet.

Weltcuptrophäe:
Die Sieger in den einzelnen Disziplinen bzw. die Sieger im FIS Gesamtweltcup erhalten die Weltcuptrophäe.
Die Gestaltung der Weltcuptrophäe erfolgt für alle Disziplinensieger in einer einheitlichen Ausführung als kleine Weltcupkugel. Die FIS Gesamtweltcupsieger erhalten die Weltcuptrophäe in der großen Ausführung.

Weltcupmedaillen:
Die im 1., 2. und 3. Rang klassierten Wettkämpfer der einzelnen Disziplinen und die ersten drei (3) im Gesamtklassement erhalten Weltcupmedaillen.