Der 6. Weltcup-Abfahrtslauf der Damen geht überraschend an die US-Amerikanerin Kirsten Clark. Die 23-jährige aus Raymond siegte auf der FIS Scalottas Strecke in der Lenzerheide (Schweiz) in 1.27.07 Min. vor der Französin Regine Cavagnoud (1.27.41 Min.) und der Deutschen Petra Haltmayr aus Rettenberg, die 1.27.71 Min. benötigte. Für Clark ist dies der erste Weltcup-Erfolg in ihrer Karriere.

Petra Haltmayr liebt Lenzerheide:
Schwierige Monate liegen hinter der 25-jährigen Petra Haltmayr aus Rettenberg im Allgäu. Nach dem Überraschungssieg bei der Abfahrt im kanadischen Lake Louise (November 2000) hatte die Deutsche zunächst erhebliche Probleme mit dem dann steigenden Erfolgsdruck. Die WM in St. Anton geriet für Petra eher zur durchwachsenen Angelegenheit. Auf der verkürzten FIS Scalottas von Lenzerheide fand Haltmayr wieder in die Erfolgsspur zurück. Ein Jahr nach ihrem zweiten Platz auf der Graubündener Damenabfahrt sicherte sich die DSV-Läuferin den dritten Platz: „Nach der ersten Kurve , die ich glatt verpennt hatte, habe ich mir gedacht, Vollgas, sonst gewinnst Du hier keinen Blumentopf mehr“, sagt eine überglückliche Haltmayr in der Rennanalyse. „Jedes Rennen zählt, jetzt noch