Auch der 7. Riesenslalom der Weltcup-Saison ging an Sonja Nef (Schweiz). Auf der Olimpia delle Tofana von Cortina d`Ampezzo (Italien) siegte die 28-jährige aus Grub in der Gesamtzeit von 2.37.56 Min. Den 2. Platz sicherte sich Allison Forsyth (Kanada) in 2.38.04 Min. vor Michaela Dorfmeister aus Österreich (2.38.41 Min.).

Nef holt sich Riesenslalom-Weltcup:
Damit ist jetzt die zweite Kristallkugel im Damen-Weltcup vorzeitig vergeben. Sonja Nef liegt mit nunmehr 576 Punkten uneinholbar in Führung und gewinnt damit den Riesenslalom-Weltcup. Janica Kostelic (Kroatien) steht bereits als Siegerin in der Slalomwertung fest.

Toller Finallauf von Lilian Kummer:
Die Schweizerin Lilian Kummer sorgte für die Überraschung im 2. Durchgang des Rennens. Die 25-jährige aus dem B-Kader fuhr vom 27. Platz auf Rang 5 vor.

Götschl verteidigt Führung im Gesamt-Weltcup:
Janica Kostelic (Kroatien) konnte zwar 7 Punkte im Kampf um den Gesamt-Weltcup auf Renate Götschl (Österreich) aufholen, doch führt die Speedqueen aus der Steiermark auch am Ende der Rennen von Cortina mit nun 965 Punkten vor Kostelic (956 Punkte).

DSV-Damen nicht für Finale qualifiziert:
Drei DSV-Athletinnen waren im 1. Durchgang des Riesenslaloms am Start. Petra Haltmayr (Rettenbach) und Hilde Gerg (Lenggries) schieden beide nach der 1. Zwischenzeit aus. Annemarie Gerg konnte sich als 45. nicht für das Finale der besten 30 Fahrerinnen qualifizieren.

Weltcup-Zirkus kommt nach Deutschland:
Die letzten Wettkämpfe der Damen vor der Ski-Alpin Weltmeisterschaft im österreichischen St. Anton (ab dem 29.01.2001) finden am kommenden Freitag (Riesenslalom) und Samstag (Slalom) in Ofterschwang statt. Letzte Gelegenheit für die Fahrerinnen zur Überprüfung der WM-Form.