Ski2b: Froh über die kurze Pause auf der ständigen Hatz nach den Weltcup-Punkten und Bestzeiten?
Sibylle: Natürlich genieße ich die "ruhige Zeit". Ich freue mich vor allem, dass ich bei meinem Patenkind Christkindl spielen darf.

Ski2b: Zerrt die ständige Umstrukturierung des Terminplanes (Ausfall und Verlegung der Rennen) an Deinen Nerven oder findest du es gut, mehrere Rennen auf einem Hang zu absolvieren?
Sibylle: Es ist besser, die Rennen zu fahren - auch wenn sich der Terminplan und die Veranstaltungsorte ändern. Die Alternative wäre ein Ausfall des Rennens... Allerdings bin ich ja verschont geblieben von Umstrukturierungen.

Ski2b: Nenne uns bitte doch drei Wünsche, die Dir mit Blick auf Weihnachten am Herzen liegen
Sibylle: Meine ganz privaten Wünsche: Ruhe, endlich mal wieder meine Freunde sehen und hören, Faulenzen! :-)

Ski2b: Kribbelt es schon bei dem Gedanken an die bevorstehende Weltmeisterschaft in St. Anton?
Sibylle: Nein eigentlich noch nicht so recht, es sind vorher noch einige Rennen zu bestreiten... und zwischen Weihnachten und Neujahr wartet noch einige Arbeit auf mich!

Ski2b: Was hält du von Christian Flühr`s bevorstehenden Weltrekordversuch "99 Stunden + x" nonstop auf Skieren zu fahren? (siehe Specials auf Ski2b)? Könntest Du Dir selbst vorstellen, ein solch ausgefallenes Vorhaben in Angriff zu nehmen?
Sibylle: Ich wünsche Christian viel Glück. Ich selbst würde diesen Weltrekordversuch nicht machen, das ist nichts für mich...

Sibylle: Zum Abschluss wünsche ich allen Ski-Fans ein geruhsames und vor allem gesundes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2001!