Zum Auftakt der Fly Session verwandelte das Team von Blue Win am 23. November den Waisenhausplatz in Bern in eine Boarder-Arena.

Für die 8 Meter hohe Halfpipe mussten eigens 70 Tonnen Schnee herbeigeschafft werden, da das Wetter herbstlich feucht und wenig schneeversprechend aussah.

Trotzdem lockte der „einmalige“ Event um die 15 000 Zuschauer in die Berner Altstadt, die dem Wetter trotzten und sich dem Mediencenter mit freiem Internetzugang, den Zuschauerspielen und den zahlreichen Showeinlagen widmeten.

Außer den Big Air Wettkämpfen wurden Freeski - und Skiboardstunts dargeboten und die Halfpipe Olympiasieger Gian Simmen und Fabien Rohrer zeigten, was mit dem Board so alles möglich ist.

Die Absicht der Veranstalter, den Nachwuchs zu fördern, spornte die rund 40 Wettkämpfer zu Höchstleistungen an.
Immerhin winkten Siegerprämien im Wert von 20 000 Schweizer Franken!

Den Sieg konnten Rolf Feldmann und Lisa Beck mit nach Hause nehmen. Sie gewannen jeweils 600 Franken und einen Fluggutschein.

Die Sieger der jeweiligen Tour-Orte sammeln wichtige Punkte, die sie zum abschließenden Finale in Rapperswil benötigen.

Dort wird die Tour am 13.01.2001 ihr Ende finden.