Strobl-Tag in Val d`Isere.

Die Vorbereitungen für den ersten Abfahrtslauf der Saison auf dem europäischen Kontinent (Samstag ab 10.00 Uhr) laufen auf Hochtouren. Die österreichischen Herren dominierten nach den ersten Trainingsergebnissen bislang auch in den französischen Alpen.

Allerdings sorgten die Strobls (nicht miteinander verwandt) für die schnellsten Zeiten (siehe Liste). Der 26-jährige Josef Strobl klopft derweil vehement an die Tür zu einem Weltcup-Abfahrtserfolg in der noch jungen Saison. In den beiden bisherigen Abfahrten belegte er die Plätze vier und acht.

Nur 0.03 Sekunden dahinter landete sein Teamkollege Fritz Strobl auf dem zweiten Platz. Dritter wurde Silvano Beltrametti, der neue Schweizer Stern am Rennfahrer-Himmel.

Einen starken Eindruck hinterließ auch der Italiener Kristian Ghedina, der verletzungsbedingt nicht in Übersee an den Start gegangen war und als Trainingsvierter direkt den Weg zurück in die Weltspitze zu finden scheint.

Der "Herminator" musste sich mit Platz sieben zufrieden geben.

Bester deutscher Läufer wurde auf Platz 53. Stefan Stankalla.

Die Laufzeiten:

01 STROBL Josef AUT 1:49.68 (09)
02 STROBL Fritz AUT 1:49.71 (08)
03 BELTRAMETTI Silvano SUI 1:49.93 (01)
04 GHEDINA Kristian ITA 1:49.96 (10)
05 CUCHE Didier SUI 1:50.69 (13)
06 GREBER Christian AUT 1:50.71 (02)
07 MAIER Hermann AUT 1:50.88 (12)
08 DALCIN Pierre-Emmanuel FRA 1:51.16 (24)
09 RAHLVES Daron USA 1:51.30 (14)
10 CAVEGN Franco SUI 1:51.36 (38)
11 EBERHARTER Stephan AUT 1:51.59 (11)
12 ASSINGER Roland AUT 1:51.68 (26)
13 SCHIFFERER Andreas AUT 1:51.76 (07)
14 WERT Kevin CAN 1:51.79 (19)
15 GALLI Lorenzo ITA 1:51.91 (44)
16 BLANC Vincent FRA 1:52.04 (59)
17 FRANZ Werner AUT 1:52.06 (05)
18 FATTORI Alessandro ITA 1:52.13 (20)
19 KNAUSS Hans AUT 1:52.17 (16)
20 TRINKL Hannes AUT 1:52.23 (06)
21 BERBENNI Matteo ITA 1:52.25 (42)
22 CRETIER Claude FRA 1:52.34 (25)
23 SELETTO Erik ITA 1:52.44 (43)
24 RZEHAK Peter AUT 1:52.50 (31)
25 WIRTH Patrick AUT 1:52.57 (40)
26 DORIGO Daniel ITA 1:52.71 (55)
27 GRUBER Christoph AUT 1:52.78 (39)
28 FISCHNALLER Roland ITA 1:52.86 (50)
29 HASLER Juergen LIE 1:52.90 (58)
30 DEFAGO Didier SUI 1:52.99 (27)
31 SIVERTSEN Kenneth NOR 1:53.01 (18)
32 VON WEISSENFLUH Rolf SUI 1:53.14 (47)
33 CATTANEO Luca ITA 1:53.15 (22)
34 FLEISCHER Chad USA 1:53.17 (04)
34 MC BEATH Darin CAN 1:53.17 (30)
36 KERNEN Bruno SUI 1:53.26 (17)
37 MEILLEUR Cedric FRA 1:53.41 (63)
38 SOLBAKKEN Bjarne NOR 1:53.45 (51)
39 BURTIN Nicolas FRA 1:53.56 (34)
40 GROENVOLD Audun NOR 1:53.75 (29)
41 SAUDER Luke CAN 1:53.75 (28)
42 BASTELICA Simon FRA 1:53.79 (49)
43 SULZENBACHER Kurt ITA 1:53.89 (21)
44 PAULSEN Lasse NOR 1:53.99 (53)
45 SPAROVEC Gregor SLO 1:54.23 (64)
46 HOFFMANN Ambrosi SUI 1:54.25 (52)
47 BOTTOLLIER Marc FRA 1:54.39 (54)
48 FOURNIER Sebastien FRA 1:54.48 (68)
49 BORMOLINI Ivan ITA 1:54.53 (35)
50 PEN Peter SLO 1:54.54 (37)
51 DENERIAZ Antoine FRA 1:54.80 (46)
52 DURAND Jeff CAN 1:54.83 (61)
53 STANKALLA Stefan GER 1:54.92 (65)
54 OSLAK Ozbi SLO 1:55.04 (45)
55 HERRMANN Markus SUI 1:55.10 (33)
56 COLLENBERG Claudio SUI 1:55.30 (48)
57 PODIVINSKY Ed CAN 1:55.93 (15)
58 MULLEN Chad CAN 1:56.00 (66)
59 ANDERSON David CAN 1:56.05 (62)
60 SAETER Aane NOR 1:56.15 (56)
61 MICKEL Finlay GBR 1:56.28 (41)
62 CHESTAKOV Pavel RUS 1:56.89 (73)
63 MILLER Bode USA 1:57.06 (70)
64 TROCKER Patrick ITA 1:57.21 (67)
65 PRASSBERGER Christian GER 1:57.97 (69)
66 KEDRIN Maxim RUS 1:59.50 (75)
67 ECKERT Florian GER 1:59.53 (57)
68 HOLICKY Jan CZE 1:59.67 (71)
69 HEIMSCHILD Ivan SVK 2:00.24 (74)
70 ALBERTSEN Johnny DAN 2:01.77 (72)
71 YOSHIOKA Daisuke JPN 2:03.79 (76)
72 PUCKETT P Casey USA 2:11.52 (60)