Sibylle Brauner
Die Abfahrt ist eher auf der leichten Seite; sie hat schöne Kurven, die mir persönlich entgegenkommen. Ich bin glücklich, dass es heute sehr windig war und dadurch die Piste härter wurde. Auch freue ich mich auf morgen, denn es wird ein knappes Rennen, diejenige, die die wenigsten Fehler macht wird vorne sein und ich habe nicht vor, Fehler zu machen.

Stephan Kurz (Abfahrtstrainer DSV-Damen)
Die Weltcupabfahrt in St. Caterina unterscheidet sich stark von der Streckencharakteristik von den bis jetzt gefahrenen Abfahrten. Sie hat wenige spektakuläre Passagen und auch wenige technisch anspruchsvolle Teilstücke. Es ist eine einfache Strecke, an der man sich keine Fehler erlauben darf.

Tom Aschauer (Co Trainer)
Es wird schwer sein, diese Abfahrt zu gewinnen, da sie relativ leicht ist und dadurch viele Mädchen um den Sieg mitfahren können.

Max Merkel (Physiotherapeut der DSV Mannschaft)
Einige Mädchen haben muskuläre Überlastungssyndrome. Ich hoffe, dass diese in der letzten Zeit soweit auskuriert wurden, dass sie morgen keine Rolle spielen.