Keine zwei Wochen mehr, dann sind wir - das Team von Ski-Welt - mit dabei, um aus Aspen insbesondere über das deutsche Team Michael Brunner und Martin Fiala zu berichten. Da Martin Fiala unter anderen auch Initiator des Forums Ski-Welt ist und wir ständig zusammenarbeiten, konnten wir die Vorbereitungen auf die "24 Stunden durch die weiße Hölle" hautnah mitverfolgen.

Wie bereitet sich ein ehemaliger Abfahrer der deutschen Ski-Nationalmannschaft auf einen Event wie diesen vor? Und das nachdem er seit 2 Jahren an keinem Rennen mehr aktiv teilgenommen hat? Man könnte meinen, dass die Distanz zur Weltspitze durch zwei Jahre Pause enorm groß geworden ist... aber was die körperlichen Voraussetzungen angeht, so ist die Distanz auch heute sicherlich nicht größer als damals 1995. 1995 lagen Martin Fiala und Michael Veith bei den 24Hours of Aspen nach 14 Stunden nur noch 25 Sekunden hinter dem führenden Team zurück, als Martins Bindung aufging und er sich unglücklich das Knie verdrehte. Bei ca. 120 km/h den Ski zu verlieren, ist sicherlich ein Erlebnis, das keiner von uns "Hobby-Skifahrern" nachempfinden kann...

Da Martin im letzten Winter und auch in der Saisonvorbereitung unsere Damen betreut hat und mittels Videotechniken die Linien unserer Abfahrtsasse verbessert hat, ist er nie wirklich aus dem Training herausgekommen. Z.Zt. läuft er täglich ca. 1 Std., fährt 3 mal die Woche mit dem Mountainbike und geht mehrfach die Woche ins Trainingscenter. Ergänzt durch den speziellen Xenofit-Ernährungsplan, sind wir uns sicher, dass Martin fit sein wird, um gemeinsam mit Michi Brunner gegen 10 andere Teams anzutreten.

Das große Problem bei einem solchen Rennen ist aber sicherlich die psychische Komponente. 24 Stunden lang mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 135 km/h die Piste herunterzusausen und als einzige Ruhepause die 14 minütige Gondelfahrt zum Gipfel... da muss die Motivation stimmen.

Neben der Berichterstattung - Ski-Welt bringt Ihnen die gesamten 24Stunden lang exklusive Berichte aus Aspen - wird es unsere Aufgabe sein Michi & Martin zu motivieren... wir werden mit den beiden in der Gondel sitzen und sie aufmuntern! Sie haben die Möglichkeit Ihren Beitrag für unser Team zu leisten und können vor, während und nach den 24Hours of Aspen E-mails an 24hours@ski-welt.de schicken... wir werden einige davon mit in die Gondel nehmen, um unser Team zu motivieren!
Wir halten die Daumen...

Ski Hard & Enjoy the first Snow!