Mit zehn Jahren Erfahrung im Skicross zählt Oberndorf / St. Johann in Tirol zweifellos zu den fixen Größen in dieser Disziplin. Am 07.01.2012 findet nun der 4. FIS Skicross Weltcup am Fuße des Kitzbüheler Horns statt.

Einziges Nachtrennen zu Beginn

Als 2002 die zweite Saison der SAAB-Salomon Crossmax Series startete, war erstmals auch St. Johann in Tirol auf dem Tournee-Programm zu finden. Von Beginn an zeichnete sich das Rennen am „Rueppenhang“ durch zwei Besonderheiten aus: Zum einen war es das einzige Nachtrennen in dieser Serie, zum Anderen reichte der Zielhang, die Talabfahrt Rueppen, nahezu in den Ort St. Johann in Tirol und war somit Garant für hohe Zuschauerzahlen. So baute sich St. Johann in Tirol schnell einen Ruf in der Skicross-Szene auf.

Testlauf für den Weltcup

2007 sprach man in St. Johann in Tirol erstmals offen über das Thema Skicross-Weltcup. Eines war von Beginn an jedoch eindeutig: Der bisherige Rueppenhang war für einen Weltcup ungeeignet: Höhendifferenz, Lauflänge und Anspruch waren für die nationale Serie perfekt, für den Weltcup jedoch nicht ausreichend. Deshalb wurde das nationale Skicross-Rennen 2008 erstmals in Oberndorf durchgeführt - quasi als Testlauf vor der Weltcupbewerbung. Die Bergbahnen St. Johann in Tirol/Oberndorf und die Urlaubsregion Kitzbüheler Alpen St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf blieben zwar als Eventpartner gleich, doch die Rennabwicklung wechselte zum SC Oberndorf. Unter widrigsten Wetterbedingungen (Sturm und Temperaturen über 15°C) bestand der SCO am 1. März 2008 seine Skicross-Feuertaufe mit Bravour. Somit war der Weg frei für die Weltcupbewerbung von Oberndorf/St. Johann in Tirol.

Zahlreiche Persönlichkeiten unterstützten Weltcupbewerbung

Zahlreiche Persönlichkeiten aus Sport und Politik unterstützten die Weltcupbewerbung, wie etwa der damalige Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer und der Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer. „Ich kann mich noch gut erinnern, als wir 2008 dem damaligen Bundeskanzler unsere Pläne das erste Mal präsentierten. Dr. Gusenbauer war ebenso begeistert, wie Franz Beckenbauer und beide unterstützen unsere Bewerbung von Beginn an.“ erinnert sich OK-Chef Martin Weigl.


Bisher drei Weltcups

Der 1. FIS Skicross Weltcup am 05.01.2009 war ein grandioser Erfolg. Über 3.000 Besucher fieberten beim spektakulären Nightrace mit. Auch die mediale Präsenz war enorm. Hochwertige Berichterstattung in den Zeitungen, 1 Stunde Liveübertragung auf ORF 1 sowie weitere 27 Stunden TV-Zeit waren die Bilanz. Der 2. FIS Skicross Weltcup im Jahr 2010 stand ganz im Zeichen von Olympia. In diesem Jahr wurde die Sportart neue Disziplin bei den olympischen Winterspielen. Mehr als 5.000 begeisterte Besucher feierten das Skicross Event in Oberndorf/St. Johann in Tirol - bis weit in die Nacht. Beim 3. FIS Skicross Weltcup am 07.01.2011 stiegen die Besucherzahlen nochmals auf 7.000 an. Der Skicross Weltcup 2012 ist auf dem besten Weg die Ergebnisse der Vorjahre zu toppen. Der Hype, der durch Olympia ausgelöst wurde, beeinflusst auch den Weltcup in St. Johann in Tirol nachhaltig!

Termine, Kartenvorverkauf und Programm

Der Kartenvorverkauf beginnt am 9. Dezember 2011 und neben dem Rennen erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Alle Veranstaltungen finden in Oberndorf an der Talstation „Bauern-Penzing“ statt - wenn nicht anders angegeben.

Freitag 06.01.2012

Talstation 8er Gondelbahn Bauernpenzing - Oberndorf
13.00 - 13.30 Uhr Besichtigung Damen
13:45 - 14:20 Uhr Training Damen
14:45 - 15:45 Uhr Qualifikation Damen
16:30 - 17:00 Uhr Besichtigung Herren
17:15 - 18:00 Uhr Training Herren
18:15 - 19:45 Uhr Qualifikation Herren

Samstag 07.01.2012 - Raceday

Talstation 8er Gondelbahn Bauernpenzing - Oberndorf
16.00 - 16:30 Uhr Besichtigung Damen & Herren
16:30 - 17:00 Uhr Ö3 DJ Warm Up
17:00 - 18:00 Uhr Offizielles Training zum Showdown
18.15 Uhr FINALE Audi FIS Ski Cross World Cup
Live in ORF 1 von 18.55 - 19.55 Uhr
ab 20.00 Uhr Siegerehrung und Ö3 Party in der Partyarena

Weitere Informationen auf www.skicross.cc