Ein einzigartiger Mix der Weltführenden Freeride Skiers und Snowboarders haben ihre Teilnahme an der Freeride World Tour 2010 bestätigt. Das Preisgeld für die Tour beträgt insgesamt 206.200 US Dollar. Während der Tour werden sich die Sportler auch in Chamonix-Mont-Blanc, der als neuer Austragungsort dazukam, am 30. Januar 2010 messen können.

Chamonix zweite Etappe
"Das Finden einer optimalen Abfahrtslinie, die Perfektion und Technik bei Sprüngen kombiniert mit Geschwindigkeit hat Freeriding eine neues Gesicht gegeben", so Éric Fournier, Bürgermeister von Chamonix, dem Freeride Mekka. "Chamonix veranstaltete bereits 1994 erfolgreich einen der ersten europäischen Freeride-Wettbewerbe. Wir haben uns entschlossen, den Freeride Sport weiterhin zu unterstützen. Die zweite Etappe der Freeride World Tour findet daher dieses Jahr in Chamonix statt."

Technik, Geschwindigkeit, Stabilität und mentale Stärke gefragt
Professionelle Sportler mit unterschiedlichem Hintergrund wie Freestyle, Alpin Ski, Boarder Cross, aber auch bekannte Filmproduktions-Gesellschaften haben den Sport weiter in das öffentliche Interesse gebracht und versprechen eine interessante Freeride World Tour 2010. Als ein gutes Beispiel dafür kann sicher der Snowboarder Xavier de Le Rue aus Frankreich gelten. Er wurde Freeride World Champion in 2008 und 2009 und ist vierfacher World Champion in Boarder Cross (2001-2003, 2007). Parallel zu seiner Teilnahme an den Olympischen Spielen in Vancouver wird er seinen Freeride World Champion Titel verteidigen. "Freeride und Boarder Cross ergänzen sich. Boarder Cross verlangt Technik, Geschwindigkeit und Stabilität. Dies hilft mir sehr für Freeriding und hat meine Freeride-Karriere unterstützt. Zu den genannten Voraussetzungen kommt bei Freeride noch die mentale Kapazität beziehungsweise Stärke dazu. Dieser außergewöhnliche Aspekt ist absolut notwendig, um den Fokus auf eine schwierig zu fahrende Abfahrt lenken zu können", kommentiert er.

Riders, die sich für die erste Etappe* der Tour qualifiziert haben (Ranking oder Wild Card/WC):

Ski Men (20)
01. Aurelien Ducroz FRA
02. Reine Barkered SWE
03. Sverre Liliequist SWE
04. Matthias Haunholder AUT
05. Henrik Windstedt SWE
06. Thibaud Duchosal FRA
07. Raphy Gillioz SUI
08. Seb Michaud FRA
09. Thomas Diet FRA
10. Kaj Zackrisson SWE
11. Torgrim Vole NOR
12. Griffin Post USA
WC. Stefan Hausl AUT
WC. Adrien Coirier FRA
WC. Richard Permin FRA
WC. JT Holmes USA
WC. Phil Meier SUI
WC. Cody Townsend USA
WC. Tim Dutton USA
WC. Sebastian Hannemann GER
WC. Egor Srokin RUS

Snowboard Men (10)
01. Xavier De Le Rue FRA
03. Max Zipser AUT
04. Matt Annetts USA
06. Mitch Toelderer AUT
07. Flo Orley AUT
08. Will Brommelsiek USA
WC. Eric Themel AUT
WC. Cyril Neri SUI
WC. Niklas Hollsten FIN
WC. Egor Druzhinin RUS

Ski Women (9)
01. Ane Enderud NOR
02. Marja Persson SWE
03. Jess Mc Millan USA
04. Elyse Saugstad USA
WC. Rebecka Eriksson SWE
WC. Caroline Meynet FRA
WC. Janette Hargin SWE
WC. Stina Jakobsson SWE
WC. Crystal Wright USA

Snowboard Women (4)
01. Susan Mol USA
02. Aline Bock GER
WC. Vivian Aasen NOR
WC. Maria Kuzma NZL

* Erste Etappe der FWT 10 für männliche Rider - Nissan Russian Adventure by Swatch in Sochi, Russia, 21.
Januar 2010
Erste Etappe der FWT10 für weibliche Rider - Nissan Freeride de Chamonix in France, 30.Januar 2010



Weltweit 17 Freeride World Qualifier (FWQ) Events
Für das 2010 Ranking finden weltweit 17 unabhängige Freeride World Qualifizierungs-Events (FWQ) statt. Sie sind zertifiziert vom Pro Freeriders Board und benutzen dasselbe Bewertungs- und Punktesystem wie bei den Freeride World Tour Events. Die FWQ Events erlauben es jungen Talenten und neuen Nationalitäten sportliche Fortschritte zu machen und eventuell einen der begehrten Slots der World Tour zu gewinnen. "Die Freeride World Qualifizierungs-Events eignen sich hervorragend für die Entwicklung dieses Sports. Junge, talentierte Rider mit einem neuem Stil sehen darin ihre Chance, an der World Tour teilnehmen zu können und helfen dem Sport neue Dimensionen zu entwickeln", so der Skifahrer Ane Enderud (NOR), Freeride World Champion 2009, der eine steile Entwicklung in der vergangenen Saison hatte. Er gewann 2008 das FWQ und wurde Sieger der FWT 2009.

Die vier Etappen der Freeride World Tour 2010:
1. NISSAN RUSSIAN ADVENTURE BY SWATCH - SOCHI, Russland
21.Januar 2010
2. NISSAN FREERIDE OF CHAMONIX-MONT-BLANC - Frankreich
30. Januar 2010
3. NISSAN TRAM FACE - SQUAW VALLEY USA - USA
27. Februar 2010
4. NISSAN XTREME BY SWATCH - VERBIER, Schweiz
20. März 2010