Vom 21. - 25. März 2007 trifft sich die internationale Freeski Szene zu ihrem Saison Highlight: das Winterresort Flims Laax Falera in den Graubündner Bergen ist Gastgeber der ORAGE EUROPEAN FREESKI OPEN LAAX 2007, die nach ihrer erfolgreichen Premiere im März 2006 zum Top Event des Jahres erkoren wurden. Angespornt davon ist die LAAXer Crew seit Wochen motiviert bei den Vorbereitungen, um auch in dieser Saison mit Unterstützung ihrer Partner Orage und Giro eine erstklassige Veranstaltung zu garantieren.

Hohes Preisgeld
Rund um den Crap Sogn Gion auf 2220 m wird das passende Set-Up kreiert. Der Slopestyle Parcours besticht mit diversen Obstacles wie Kicker, Rail und Wallride, und fordert von den Ridern für variantenreiche Manöver viel Kondition. In der 140 Meter langen Superpipe mit sechs Meter hohen Walls gehen sich für die Freeskier bis zu sechs Hits aus. Atemberaubende Tricks und Kombinationen werden Publikum ebenso wie Judges und Insider mitreissen und begeistern. Unter dem Motto „Style to win“ setzen sich die Rider in den perfekten Contest-Anlagen in Szene, um Titel, Trophäen und den größten Anteil der 50.000.- USD Preisgeld zu gewinnen.


Hochkarätiges Teilnehmerfeld
Die Titelverteidiger des Slopestyles Virginie Faivre (SUI) und Simon Dumont (USA) sowie der Halfpipe Marie Martinod (FRA) und Candide Thovex (FRA) stehen ganz oben auf der Liste der eingeladenen Fahrer für 2007. Konkurrenz erwarten sie von X-Games Sieger TJ Schiller (CAN), dem französischen Ästheten Aurelien Fournier (FRA), den Überfliegern aus Nordeuropa Andreas Hatveit (NOR), Iisko Heiskanen (FIN), Henrik Harlaut (SWE) und Grete Eliasson (SWE) oder den im deutschsprachigen Alpenraum dominierenden Nico Zacek (GER) und Martin Misof (AUT). Denn eines ist klar: jeder will bei den ORAGE EUROPEAN FREESKI OPEN LAAX 2007 auf dem Podest stehen. Verfolgt und gefordert werden die Profis zudem von Amateuren und Newcomern, die sich über die offen ausgeschriebene Qualifikation einen Platz fürs Semifinale sichern und somit für die ein oder andere Überraschung sorgen können. Pro Disziplin gibt es bei den Damen 20 plus sechs, bei den Herren 80 plus 24 Startplätze.

Abends zum Riders Palace
Stylish gestalten sich auch die Side Events im Tal. Das Riders Palace ist und bleibt „the place to be“. Hier trifft man sich nach einem super Tag am Berg, relaxt dann an der Bar oder auf der Terrasse und rockt abends ab. Von Donnerstag bis Sonntag sorgt ein Musikfestival für den passenden Sound. Live in der Lobby gibt es Soul mit Jones, Rap von Cigi & Straight outta mama und lauten Rock’n’Roll von The Delilahs. Wer gerne verschiedene Locations mit lässigen DJ Beats an einem Abend erleben will, der ist freitags bei der Party Trilogy in Crap Bar, Casa Veglia und Riders Palace richtig.

Der Eintritt zu sämtlichen Veranstaltungen bei den ORAGE EUROPEAN FREESKI OPEN LAAX 2007 ist frei.