Eine seltene Nachricht in diesen Wochen: es hat geschneit! Und zwar in den Alpen. Das Skigebiet Saas Fee konnte weit oben über 3.000 Meter über 40 cm Neuschnee melden. Auch am Hintertuxer Gletscher sind die Skibedingungen noch weitgehend gut. Der Mölltaler Gletscher musste allerdings wegen schlechte Schneelage geschlossen werden. Bessere Schneebedingungen findet man in der südlichen Hemisphäre. Jede Menge Neuschnee wurde aus mehreren australischen und neuseeländischen Skigebieten gemeldet. Starke Winde verhindern allerdings an einigen Stationen das Skivergnügen. Welche Pisten geöffnet sind und wo die besten Schneebedingungen herrschen, lest ihr in unserem Schneebericht. 

Österreich
Skifahrer finden am Hintertuxer Gletscher immer noch gut präparierte Pisten. Bei einer Schneehöhe von bis zu 65 cm sind 22 Pistenkilometer befahrbar. Eine Abfahrt ist bis zum Tuxer Fernerhaus auf 2.660 Meter möglich. Acht Bahn- und Liftanlagen sind in Betrieb. Auf den Pisten liegen sogar ein paar Zentimeter Neuschnee. Wer diese Chance auf Hochsommerskifahren nutzen möchte, kann die Lifte ab 8.15 Uhr nutzen. Die Schlepplifte laufen in den Sommermonaten nur bis 13.30 Uhr, die Bergbahnen fahren bis 17 Uhr. Der Funpark Betterpark Hintertux ist geschlossen. Am Mölltaler Gletscher musste der Skibetrieb am 24. August, aufgrund der schlechten Schneelage, eingestellt werden. Der Snowpark und die Höhenloipe sind ebenfalls geschlossen. Es liegen derzeit noch etwa 15 cm Schnee am Berg. Am Dachstein Gletscher sind weiterhin die Pisten geschlossen. Die Gletscherbahn aber ist in Betrieb. Ebenfalls können der Eispalast und der Sky Walk besucht werden. Auch die Hallstätterloipe, mit einer Länge von 5 km ist für den Sportbetrieb präpariert.

Schweiz
Gute Neuigkeiten für Skifahrer und Snowboarder gibt es aus Saas Fee. Hier gab es am ersten Septemberwochenende starke Schneefälle. Bis zu 45 cm frischer Schnee kamen in Höhen von 3.500 Meter auf die Pisten. Im Gebiet Allalin liegen dadurch jetzt 128 cm Schnee. Die Temperaturen liegen bei minus 5 Grad. Vier Pisten sind dort oben geöffnet. Zusätzlich sind der Freestylepark und die Halfpipe geöffnet. In Zermatt am Matterhorn sind fünf Pisten geöffnet. Darunter die Gletscher Piste Paradise in der roten Kategorie oder die Piste Gobba di Rollin der blauen Kategorie. In Zermatt sind dazu fünf Bergbahnen und fünf Lifte in Betrieb. Auch der Gravity Park und der Gletscher Palast sind geöffnet.

Neuseeland
Das Skigebiet Whakapapa ist wegen starkem Wind und Schneeverwehungen derzeit geschlossen. In den letzten 24 Stunden gab es noch einmal 30 cm Neuschnee. Die Schneehöhe liegt jetzt insgesamt bei 185 cm. Sobald das Wetter wieder mitspielt werden hier traumhafte Skibedingungen herrschen. Das Gebiet Mt Lyford ist geöffnet. Hier konnten 10 cm Neuschnee gemessen werden. Die Pisten sind präpariert und bei 1° Grad und Sonnenschein sind die Bedingungen optimal. Die Schneehöhe liegt bei 160 cm. Im Skigebiet Mt Hutt mussten einige Lifte wegen Sturmböen geschlossen werden. Generell ist das Gebiet aber geöffnet und kann bis zu 200 cm Schnee auf den Pisten vorweisen.

Australien
Über Neuschnee konnte man sich in den letzten Tagen mal wieder in mehreren australischen Skigebieten freuen. Ein Powderalarm wurde im Skigebiet Charlotte Pass ausgelöst. Hier wurden 30 cm Neuschnee gemessen. Im Resort Perisher kamen immerhin 5 cm frischer Schnee auf die Pisten. Auch Mt Buller meldet 4 cm Neuschnee. In dem beliebten Skigebiet sind zurzeit 34 von 44 Pisten geöffnet. Viele Lifte mussten allerdings geschlossen bleiben, da der Wind zu stark ist. Hinzu kommen zu milde Temperaturen, die den Schnee weich machen. Es wird empfohlen die südlichen Pisten im Skigebiet zu nutzen.

 

Hier findet ihr alle aktuellen Schneehöhen