Was für eine Oktoberwoche. Ein kurzer Wintereinbruch von Montag bis Mittwoch hat jede Menge Neuschnee auf die Skipisten gebracht. Bis zu 60 cm Schnee meldeten die Gletscheskigebiete. Am Hintertuxer Gletscher sind am heutigen Mittwoch dank 40 cm Neuschnee alle Gletscherlifte in Betrieb. Der nun aufkommende Föhn vertreibt die Wolken und bringt warme Temperaturen an den Alpenrand. Auch in Skandinavien gab es Neuschnee über 20 cm. In unserem Schneebericht erfahrt ihr mehr über offene Pisten, Schneewahrscheinlichkeit und Skibedingungen in den Alpen.

 

Österreich

In Sölden sind 22 km Piste befahrbar, sieben Lifte laufen. Dank 23 cm Neuschnee sind die Bedingungen noch besser geworden. Die Schneehöhe liegt insgesamt bei 62 cm. Am Hintertuxer Gletscher liegen jetzt 95 cm davon sind 40 cm Neuschnee. Elf Anlagen und 36 km Piste sind geöffnet. Der meiste Neuschnee der vergangenen 24 Stunden wurde aus dem Stubaital in Tirol gemeldet. Am Gletscher fielen 60 cm Schnee. Diesen Powderspaß kann man ab sofort auf 34 Pistenkilometern genießen. Ein halber Meter Schnee fiel in der gleichen Zeit auf die Pisten des Mölltaler Gletschers. Das Kärntner Skigebiet bietet derzeit 12,5 km Piste an. Drei Liftanlagen sind in Betrieb. Auch am Pitztaler Gletscher konnte man sich über frischen Schnee freuen, 26 cm wurden hier gemeldet. Sieben Lifte sind in Betrieb, darunter die neue Wildspitzbahn, die höchste Seilbahn Österreichs. Am Kitzsteinhorn ist der obere Pistenbereich geöffnet. Acht Liftanlagen bringen Schneetouristen und Skifahrer auf den Berg. Am Kaunertaler Gletscher laufen drei Schlepplifte von acht Uhr morgens bis vier Uhr nachmittags. Die Schneehöhe wird hier mit 74 cm angegeben.

Schweiz

In Saas Fee stürmt es mal wieder. Das Schneesportgebiet bleibt daher am 17. Oktober geschlossen. Auch der Alpin-Express und Metro–Alpin sind geschlossen. Spielboden- und Hannigbahn sind dafür geöffnet. Der Klettersteig Mittaghorn ist ebenfalls geschlossen. Besser sieht es da in Zermatt aus. Hier sind fünf Liftanlagen geöffnet und 18 km Piste sind befahrbar. Auf 2.900 Metern liegt eine Schneedecke von 110 cm. Die Temperaturen liegen bei milden 9 Grad. Am Samstag den 20. Oktober öffnet das Resort Diavolezza als erstes nicht-Gletschergebiet in den Alpen. Die Schneehöhe liegt hier bereits bei 140 cm.

Frankreich/Italien

Als einziges Skigebiet in Frankreich hat Tignes bereits geöffnet. Die Schneehöhe liegt bei 40 cm. Es sind sechs Lifte und 4 km Piste in Betrieb. In Italien können Skifahrer offene Pisten am Passo Stelvio finden. Gut 20 km Piste sind hier befahrbar, sechs Lifte sind geöffnet. Am morgigen Donnerstag den 18. Oktober öffnet dann noch das italienische Skigebiet Schnalstal.

Alpenwetter

Am Mittwoch und Donnerstag ist strahlender Sonnenschein in den Österreichischen und Schweizer Alpen angesagt. Der Wind kann zeitweise recht kräftig werden. Die Temperaturen steigen am Donnerstag bis auf 16 Grad in den Tälern. Auf 2.000 Meter werden bis zu 10 Grad erwartet. An den Gipfeln wird die Nullgradgrenze überschritten. Es herrschen also sommerliche Temperaturen und der Schnee wird sehr nass. Auch am Freitag hält sich der Föhn, die Temperaturen steigen noch einmal an. Das ganze Wochenende sind die Temperaturen mild. Noch bis Dienstag bleibt es überdurchschnittlich warm in den Alpenregionen.

Skandinavien

In Norwegen hat es in den vergangenen zwei Tagen ebenfalls kräftig geschneit. Am Gaustablikk in Ostnorwegen wurden 34 cm Neuschnee gemessen, ebenso in Filefjell Skiheiser. Auch in Hemsedal fielen einige Zentimeter Schnee. Die alpine Skisaison ist in Norwegen allerdings noch nicht eröffnet. Die Lifte stehen in den Skigebieten noch still.

 

Hier findet ihr alle geöffneten Skigebiete.

Hier findet ihr eine Übersicht zu den neuesten Schneefällen.