Katja Kamps ist die Medienverantwortliche der Weisse Arena Gruppe, Laax. Wir haben Sie zur starken Stellung des Schweizer Franken gegenüber dem Euro und dessen Bedeutung für die Skigebiete befragt.

 

Frau Kamps, der Schweizer Wintertourismus steht vor einer weiteren Saison, die gegenüber der europäischen Konkurrenz von einem latenten Währungsnachteil geprägt ist. Ist man auch in Laax besorgt?

Katja Kamps: Nein. Wir erwarten zwar, dass es aufgrund der anhaltenden Eurokrise erneut eine schwierige Wintersaison wird. Gleichwohl sind wir von der hohen Qualität unseres Angebots überzeugt und deshalb optimistisch. Zurzeit befinden sich die Winter-Buchungsstände auf dem Niveau des Vorjahres.

 

Viele Schweizer Destinationen sehen als einzigen Weg aus der Misere nur noch Preisreduktionen. Ein guter Weg?

Katja Kamps: In der Schweiz haben wir keine Chance, über niedrige Preise Kunden zu gewinnen, weil das hochpreisige Image in den Köpfen der ausländischen Gäste zu stark verankert ist. Auch unsere Kosten können wir nur wenig beeinflussen. Unsere Strategie in Laax heisst daher «Mut zum Preis». Die Wertigkeit des Angebots, ein exzellenter Service und motivierte Mitarbeitende sind dafür entscheidend.

 

Mit welchen konkreten Angeboten will Laax die Gäste auf den Berg holen?

Katja Kamps: Wir brauchen hier in Laax eine weitere Internationalisierung der Gästestruktur. Denn der Anteil an aktiven Skifahrern in unseren Stammmärkten Schweiz und Deutschland nimmt ständig ab. Es fehlt der Nachwuchs. Deshalb wollen wir unser Angebot künftig verstärkt auf den «Beginner-Markt» ausrichten. Das Mittel dazu ist unser Grossprojekt «Revolution am Berg», mit dem wir das gesamte Skigebiet zurzeit ganz neu konfigurieren. Wir möchten neuen Gästegruppen aus teilweise neuen Märkten einen einfachen und unkomplizierten Einstieg in den Wintersport bieten. Dazu gehört neben gut präparierten Pisten auch eine perfekte Organisation. Wir bieten vom Transport, etwa mit Shuttle-Verbindungen zu Flughäfen, über die Unterkunft bis zu Skischulreservationen und der Miete von Sportgeräten alles aus einer Hand.