Die Firma Elan stellt seit über 60 Jahren Ski her und produziert ihre hochwertigen Produkte seit jeher in der Heimat Slowenien. Elan ist bekannt für seine technologische Entwicklungen, doch erst seit den 70er-Jahren, als Skilegende Ingmar Stenmark auf Elan-Ski von Sieg zu Sieg raste, wurde eine Weltmarke geboren. Heute stellt man jährlich mehr eine halbe Million Paar Ski her, bekommt Innovationspreise und zählt zu den angesehensten Skimarken der Welt. Wir haben ein aktuelles Modell, den Elan Amphibio Waveflex 14, auf einer Testtour mal etwas genauer angeschaut und mit dem Firmen-Repräsentant und zweimaligen Olympia-Medaillengewinner Christian Mayer (AUT) über die Besonderheiten der Elan-Technologien gesprochen.

Elan Amphibio Waveflex 14: Ein Ski für Piste und Gelände

Hinter der Idee des Amphibio steckt jede Menge Ideenreichtum und ein offensiver Umgang mit der seit einigen Jahren neu auf dem Markt befindlichen Rocker-Technologie: "Als das “Rocker“-Thema aufgekommen ist, war es für uns wichtig einen Ski für on- und off-piste zu entwickeln - da ja Rocker-Skier vorher eigentlich nur im Freeride-Bereich verwendet wurden und auf der Piste die Full-Rocker-Ski nicht so funktioniert haben", erklärt Christian Mayer, wie es zu der Entwicklung des Amphibio kam. "Aus diesem Grund haben wir die Amphibio-Serie entwickelt: den Ski mit dem „Hammer“ - Rocker und Camber in einem Ski. Naturgemäß gibt es dabei dann einen linken und einen rechten Ski. Das bedeutet Vorspannungs-Camber an der Innenseite und Rocker an der Außenseite. Die sogenannte Amphibio-Konstruktion hat somit die Eigenschaften eines normalen Vorspannung-Skis und die Vorteile eines gerockerten Skis in einem: das heißt sehr guter Kantengriff in Verbindung mit leichtem Drehen."

Aber hält der Ski, was Christian Mayer verspricht? Wir fuhren den Amphibio Waveflex 14 (176cm, 15,7 Meter Radius) an zwei Tagen auf dem Pitztaler Gletscher Probe. Die Beschreibung, die wir danach zu dem Ski auf unsere Zettel schrieben, passt bis ins Detail zu der offiziellen Produktbeschreibung: drehfreudiger Ski, guter Grip im steilen Gelände, Allrounder, für Genussfahrer und sportlichen Fahrer geeignet. Klar, der Allround-Rocker kann bei eisigen Bedingungen, in Bezug auf die Spurtreue im Highspeed-Bereich oder beim Kantengrip nicht mit Spezialisten mithalten - aber das erwartet man auch nicht von einem Ski, der einen mit Spaß durch verschiedenste Bedingungen lotst. Der Waveflex bietet, egal ob Kurzschwung, Carving, mittlere Radien oder auch mal im Gelände, eine gute Mischung von Flexibiltät, Stabilität, Drehfreudigkeit und sportlich-aggressivem Verhalten. Auch deshalb schnitt der Ski bei unserem Skiinfo Ski-Test oder auch dem World Ski Test ("Der Amphibio verteidigt die Goldmedaille im SnowStyle aus dem Vorjahr und punktet mit hervorragenden Werten in allen Bereichen.") sehr gut ab.

Entwicklung zum Anfassen

Das sieht natürlich auch Christian Mayer gern: "Wir von elan haben den Vorteil, dass wir alles, was wir entwickeln, so konstruieren, dass man es sieht und auch angreifen kann. Dies bedeutet: Waveflex sieht man und man kann es anfassen, Amphibio sieht man und kann man mit unserem Profiler hervorragend sichtbar machen. Erfahrbar machen wir das Ganze mit einer Reihe von Skitests den ganzen Winter über. Sobald Leute, welche noch nie Amphibio probiert haben, einmal die Gelegenheit dazu hatten die Skier einmal zu testen, kommen sie am AHA-Erlebnis nicht vorbei."

23 neue Modelle bei Elan

Doch die Entwicklung auf dem Skimarkt bleibt natürlich nicht stehen. Wenige Wochen vor der ispo in München blickt die Skiindustrie schon wieder auf den Winter 2013/2014. Wohin geht die Reise für den Markt und für Elan? "Im Moment wird Rocker sicherlich weiter das Zauberwort am Skimarkt sein. Die Modelle werden sich natürlich weiter entwickeln. Bei elan wird es in der Saison 2013-14, obwohl der letzte Winter sehr schlecht war, 23 neue Modelle geben. Wir haben drei neue Produktlinien, und das Highlight wird sicherlich unser Hero-Produkt SLX Fusion mit der neuen Technologie „Powerspine“ kombiniert mit der Amphibio-Technologie sein.

Und auch das Thema Gewichtseinsparung ist für Elan immer ein Thema, besonders bei den Damen-Ski, so Mayer. "Wir haben deshalb in der neuen Kollektion den leichtesten Damenski auf den Markt gebracht, den es gibt. Dieser wird bald auf der ispo 2013 präsentiert. Der Ski wird leichter sein als eine mittelgroße Damenhandtasche, welche die Damen den ganzen Tag mit sich herum tragen. Bei Stabilität und Laufruhe haben wir den Vorteil unserer patentierten Waveflex-Entwicklung - dadurch erreichen wir einen soften Flex mit steifer Torsion."

Der Elan Amphibio WaveFlex 14 ist für 699,95 Euro (inkl. Bindung) erhältlich. Mehr zu den neuen Ski von Elan für die Saison 2013/2014 erfahrt ihr im Anschluss an die ispo 2013 (Anfang Februar) hier auf Skiinfo.