Die Schneefälle der letzten Tage sorgten für Chaos auf den Straßen und viel Freude auf den Skipisten. In Winterberg und Willingen konnten zahlreiche Pisten geöffnet werden. Die Schneeverhältnisse im Alpenraum sind weiterhin sehr gut. Vor allem Skigebiete in Österreich und Frankreich meldeten enorme Mengen an frischem Schnee.  Auch nach Italien ist der Schnee zurück gekehrt. Wie viel Schnee die Skigebiete in Europa diese Woche noch erwarten, erfahrt ihr in unserem Schneebericht ...

 

Deutschland

Das vergangene Wochenende bescherte endlich ganz Deutschland den ersehnten Schnee. Im Sauerland konnten nach einer Zwangspause wieder mehr Lifte laufen. Im Osten gab es weniger Niederschlag. Im Harz reichen die Schneehöhen weiterhin nicht für den Skibetrieb. In Winterberg waren am Sonntag 40 Lifte in Betrieb. Das Wochenende war dabei noch erfolgreicher als erwartet, heißt es von den Verantwortlichen. Die Beschneiungsanlagen sorgten für eine Schneedecke von 50cm. Jede Menge schneehungrige Skifahrer strömten auf die Pisten. Auch in Willingen liefen die Schneekanonen an. Eine Schneebasis von 45cm ermöglicht nun wieder Pistenspaß auf 16 Pistenkilometern. In Willingen ist übrigens auch bei Dunkelheit nicht Schluss. Flutlicht-Skifahren gibt es hier jeden Mittwoch, Freitag und Samstag in der Zeit von 18.30 bis 21.45 Uhr.

Am Feldberg waren die Skibedingungen schon seit Saisoneröffnung meist sehr gut. Eine Schneehöhe von 100cm und 21 geöffnete Lifte erwarten Skifahrer hier. Am heutigen Mittwoch, den 16. Januar, kamen noch einmal 10cm Neuschnee hinzu. Auch im Allgäu kann man sich derzeit nicht über die Schneeverhältnisse beklagen. Bei den Bergbahnen Kleinwalsertal und Oberstdorf sind alle Liftanlagen und Pisten geöffnet. Ende letzter Woche kamen 30cm frischer Powder auf die Pisten, zum Ende dieser Woche werden erneut 30cm Neuschnee erwartet. Pünktlich zum Wochenende sollten also traumhafte Bedingungen herrschen.

Knapp 30cm Neuschnee gab es in der vergangenen Woche auch im Skigebiet Sudelfeld. Die Schneebedingungen sind laut Auskunft der Liftbetriebe auf den beschneiten Pisten derzeit optimal. Auch die Verhältnisse auf den nicht beschneiten Pisten werden immer besser. Die maximale Schneehöhe liegt bei 70cm, es sind 17 Lifte geöffnet. Die besten Schneehöhen findet man in Deutschland wie gehabt auf der Zugspitze mit derzeit 255cm. Am Kranzberg liegen 170cm, in Balderschwang 150cm und auf der Winklmoosalm 140cm.

Österreich

In Österreich war die Woche, wie schon die Woche zuvor, sehr schneereich. Die Skigebiete meldeten im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, den meisten Neuschnee. Am Mölltaler Gletscher fiel allein in den letzten drei Tagen 60cm Schnee. Die Schneehöhe nähert sich nun der 3-Meter-Marke und liegt derzeit bei 290cm, kein anderes Skigebiet im Land hat derzeit mehr.  Am Großglockner wurden 30cm Neuschnee gemessen. Sehr gute Skibedingungen gibt es auch am Wilden Kaiser. In der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental sind 277 Pistenkilometer geöffnet. In Ischgl sind die Pisten ebenfalls in sehr gutem Zustand. Bei einer Schneehöhe von 150cm sind 216km Piste befahrbar. Schneehöhen über zwei Meter gibt es am Pitztaler Gletscher (285cm), in Lech Zürs (225cm), Obertauern (220cm), Hintertux (210cm) und in Sölden mit 209cm.

Schweiz

Schweizer Skigebiete meldeten in der letzten Woche insgesamt deutlich weniger Neuschnee, als ihre Nachbarn in Österreich. Die höchsten Schneehöhen Europas hat das Land dennoch. Andermatt nähert sich weiterhin der 4-Meter-Marke mit derzeit 380cm. Kurz dahinter folgt Engelberg mit 375cm. In Gstaad sind es immerhin noch 315cm. Mehr Schnee findet man im Moment nur in einigen amerikanischen Skigebieten. Die meisten Skigebiete in der Schweiz haben in den letzten sieben Tage 10-20cm Schnee hinzubekommen. Zur Wochenmitte schneit es wieder in der gesamten westlichen Schweiz von Basel bis Genf. In Verbier sind alle Pisten geöffnet, Skifahrer habe die freie Auswahl auf 177 Pistenkilometern. Die Schneehöhen liegen zwischen 85 und 235cm. In Laax sind 154 Pistenkilometer geöffnet, dazu alle Snowparks. Die Bedingungen sind sehr gut und die Schneehöhen liegen zwischen 60 und 235cm.

Frankreich

Die Schneeverhältnisse in Frankreich beschreiben unsere französischen Kollegen von Skiinfo.fr als "einfach perfekt". Seit Beginn des Wochenendes werden pro Tag ca. 10-20cm Neuschnee in den nördlichen Alpen gemeldet. Die Schneehöhen liegen nun durchgehend bei knapp einem Meter. In nur fünf Tagen gab es beispielsweise 90cm Neuschnee für Valmorel, 76cm in La Rosière 1850, 74cm in La Clusaz und  62cm in Flaine und Val Thorens. Der Schneefall hält weiter an. Dadurch steigt auch die Lawinengefahr abseits der Pisten.

In den südlichen Alpen zeigt sich ein ganz anderes Bild. Hier begannen die Schneefälle erst am Dienstag den 15. Januar. Es werden jedoch weitere 15 bis 20cm Neuschnee in den nächsten Tagen erwartet.

Italien

Nach mehreren Wochen mit extrem wenig Schneefall, ist der Schnee auch nach Italien zurück gekehrt. In den Dolomiten profitierte das Resort Cortina von 30cm Neuschnee am gestrigen Dienstag und weiteren 10cm am heutigen Mittwoch. Die Schneehöhe liegt jetzt bei 120cm. Es werden weitere 30 bis 60cm Neuschnee bis zum Ende der Woche erwartet. Cavalese und Val Gardena meldeten ähnliche Schneefälle in den letzten Tagen.

In den italienischen Alpen gab es weniger Schneefälle, dafür sind hier die Schneehöhen aus den vergangenen Wochen noch stabil. In Livigno liegen die Schneehöhen zwischen 45cm und 179cm. Am Montag kamen hier 5cm Powder hinzu, während Courmayeur 15cm Neuschnee vermelden konnte.

Skandinavien

Im Gegensatz zum Alpenraum hat sich der Schneefall in den skandinavischen Ländern in den letzten Tagen abgeschwächt. In Finnland hat Yllas jetzt eine Schneehöhee von 65cm. Levi kommt nach 5cm Neuschnee am Wochenende auf eine Schneehöhe von 70cm. Kein Neuschne gab es für die großen schwedischen Skigebiete. In Are sind aber weiterhin alle Pisten bei einer Schneebasis von 28-55cm geöffnet. In Norwegen waren die letzten Tage ebenfalls sehr trocken. Dies hat jedoch keine negativen Auswirkungen auf die Skibedingungen. In Hemsedal liegt die Schneehöhe zwischen 75cm und 105cm.

Alpenwetter

In Deutschland schwächen sich die Schneefälle zum Freitag hin ab. Am Samstag schneit es im Westen und Südwesten. Im Osten bleibt es meist trocken und die Sonne zeigt sich. Im Alpenraum wird es am Samstag freundlich. Am Sonntag ziehen wieder dichte Wolkenfelder auf. In Österreich werden in den nächsten Tagen wieder erhebliche Neuschneemengen erwartet. Ein Tief über Italien breitet sich aus. Es bleibt tiefwinterlich. Der Schnee wird für erhebliche Beeinträchtigungen im Straßenverkehr sorgen. In den Skigebieten werden Schneefälle bis 20cm, vereinzelt auch 30 bis 40cm erwartet. In der Schweiz bleibt es am Freitag zunächst trocken. Ab Samstag gibt es dann immer wieder Schneefälle auf Alpennord- und Südseite.

 

Hier findet ihr alle geöffneten Skigebiete im Überblick!