Wer in der nächsten Saison ein neues Skioutfit braucht, bekommt farbig verpackte Hightech-, Natur- und Komfort-Materialien - das ist der ISPO-Trend im Bereich der Kleidung. Das Schlagwort für die neue Saison heißt Komfort - und zwar von Kopf bis Fuß. Wir haben uns auf der Messe in München für euch umgeschaut und die Bekleidungstrends der größten und wichtigsten Hersteller zusammengefasst.

Viel Farbe für die Piste und das Backcountry

Für alle „normalen“ Pistenfahrer wird es 2013/2014 kuschelig warm, trocken und vor allem leicht. Dafür sorgen die neuen, ultraleichten Primaloft- und gegen Nässe ausgerüsteten Daunen-Isolierungen, die in wasser- und windabweisenden Außen-, Innenstoffen und Membranen verpackt sind. Das Gute daran: Die Schnitte tragen inzwischen deutlich weniger auf. Die Farben sind satt und glänzend, manch ein Hersteller mag es aber auch schrill und bunt. Neue Mehr-Wege-Stretch Materialien erlauben ab sofort sportliche Hochleistungen und unterstützen dank höchsten Werten bei Wind- und Wasserdichtigkeit den Skifahrer nicht nur in der Bewegungen, sondern auch bei widrigen Bedingungen. Features wie verschweißte Nähte, Schneefänge, anpassbare Kapuzen, abgedeckte Zipper und mehr gehören bei vielen Produktlinien mittlerweile zum Standard. Bodymapping für Piste und Freizeit ist ebenfalls im Vormarsch: Dabei werden etwa gezielt kühlende und trocknende Materialien dort am Oberkörper eingesetzt werden, wo am meisten Wärme produziert wird, wärmende, leichte  Materialien, wo man schnell ausgekühlt oder empfindlich ist, Stretch dort eingebaut, wo bewegt wird.

Freerider bis Freetourer lieben‘ s lässig

Komplette Wind- und Wasserdichtigkeit, dazu sportlich-lässige Schnitte, Leichtgewichte, Atmungsaktivität und All-way-elastic sind die ausschlaggebenden Faktoren für alle, die hohe Ansprüche an ihre Bekleidung stellen. “Von Teamfahrern entwickelt, von Teamfahrern getestet” ist dabei immer öfter die Philosophie der Hersteller, die neueste Trends wie pure, cleane Designs mit technischen Innovationen, High-End-Materialien und Funktion kombinieren. Die Schnitte müssen für Bergauf-Touren mit Rucksack und Kletterpassagen ebenso geeignet sein wie für anspruchsvolle Geländeabfahrten. Trend sind daher neue Styles, die sich mitbewegen, die ultrarobust und dennoch stretchig sind, trocken und warm halten sowie mit neuen, zum Teil extralangen Belüftungszippern für einen schnelleren Temperaturausgleich sorgen. Die Farb-Palette reicht vom kräftigen „Wild Purple“ über zahlreiche leuchtende Orange-Varianten bis zum erdigen „Olive Unplugged“. Wohldosiert sind asymmetrische Linien und farblich abgesetzte Taschen auf Jacken und Hosen im Einsatz, die den Colourblocks zusätzliche Dynamik verleiht.

Auf den kommenden Seiten stellen wir euch die Neuheiten von Mammut, Marmot, Vaude, Salewa, Bergans, Kjus, Ziener und vielen weiteren Firmen vor - klickt euch durch und erfahrt mehr über die Kollektionen und Neuheiten 2013/2014!