Ein Thema kam bei der ISPO auch zumk Tragen: Ökologisch wertvolle Arbeit. Idris Skis präsentierte mit dem Lynx einen ziemlich ökologischen Ski und wurde dafür mit einem ISPO Award belohnt. "Wenn ein recycelbarer Wertstoff einen anderen ersetzen kann, ohne die Performance zu beeinträchtigen, dann werden wir das machen", sagte uns Tom Greenall von Idris Skis dazu. "Wir wissen, dass wir uns in einer kleinen Nische bewegen!" Seine Modelle werden bei 1.200 bis 1.400 Euro liegen und sind in Deutschland aktuell nur über den Online-Shop zu bekommen.

Bei Movement Skis, einem französischen Label, sahen wir einen zu 90 % aus recycelbaren Materialien hergestellten Tourenski und weitere interessante Modelle, die sehr leicht und schön designt waren. In diesem Segment lohnt der Blick über den Tellerrand - Individualisten können bei Brands wie ZAG, Good-Schi und vielen mehr natürliche, aber auch knallige Designs erwarten, die etwas von der Norm abweichen.

Wie ein ISPO Award ein kleines Label beeinflusst, fragten wie den letztjährigen Gewinner Serge Dupraz. Sein D2 war 2012 der Overall Ski Winner, eine große Überraschung. Inzwischen hat Dupraz einige schmalere Versionen nachgelegt, die auf der Piste noch besser funktionieren. "Meinen Ski muss man aber auch richtig fahren", meint der Franzose lachend. Bald sollen die an Surfboards erinnernden Dupraz-Bretter auch in Deutschland noch besser vermarktet werden. "Ich will aber nichts überstürzen", verrät uns der Skibauer.