Bei POC setzt man im Goggle-Bereich auf eine rahmenlose Konstruktion, um so das maximale Blickfeld zu ermöglichen. Beim Modell 'LID' wird die Scheibe außerhalb des eigentlichen Rahmens platziert, was bis zu 20 % mehr Sicht bedeutet. Dafür gab's einen ISPO Award. Wie die 'Lid' verfügt auch die neue Schneebrille 'Retina BIG' über eine Anti-Fog und Anti-Scratch-Scheibe.

Shred: Damit fährt Ted Ligety

Für die Präsentation der Produktneuheiten von Shred kam 'Shred' himself, Ted Ligety, zwei Tage vor seinem ersten WM-Titel in Schladming als einer von ganz wenigen Weltcup-Aktiven nach München. Die neue Monocle-Schneebrille im Retro-Style folgt dem Trend zu mehr Größe. Für bessere Sicht soll die 'No Distortion' Technologie sorgen - ein Ventil zwischen den beiden Linsen enthält einen Filter, der Feuchtigkeit abweist und einen Druckausgleich vornimmt und damit Verzerrungen vermeidet. "Diese Brille fahre ich auch im Wettkampf", so Ligety stolz.

Uvex präsentiert neue 2-Scheiben-Technologie

Uvex vereinte zur ISPO 2013 erstmals seine Technologien Variomatic und Polavision in einer Brille. Das bedeutet: Scheibentönung für 100prozentigen UVA, UVB und UVC-Schutz sowie das Verhindern von Licht-Reflexionen und Spiegelungen. Dank Variomatic passt sich das Brillenglas den Außenbedingungen an. Zum Einsatz kommt beides in den Modellen apache II (169,95 €) und downhill 2000 (199,95 €).