Herrlicher Sonnenschein, feiner Firngenuss, verlockende Sparangebote garniert mit jeder Menge Spaß: Die Veranstaltungen zum Abschluss der Skisaison sind wahre Mekkas für Wintersportfreunde. Jedes Jahr wird die Fangemeinde größer, die zu Gaudiskirennen, Schneefesten und Live-Konzerten auf die Berggipfel pilgert. Vor allem in Österreich sind Season-Ending-Parties verbreitet. Hier unser Ösi-Partykalender mit den Klassikern und den interessantesten Events zum Ende des Winters.

Warth-Schröcken: Spaßige Wasserspiele
Los geht's am 30. März mit der 13. Ausgabe der "SnowXcross-Tour" in Warth-Schröcken, dem legendären Funsport-Event mit Spaß-Disziplinen wie High Jump oder Snow Bungy Run. Strapaziös für des Zuschauers Lachmuskeln ist der "Waterslide-Contest" an der Talstation Salober: Hier geht es nicht um Stil und Schnelligkeit. Sieger ist, wer zwei 13 Meter lange Becken, gefüllt mit Eiswasser, auf Ski oder Snowboard überqueren kann. Von Runde zu Runde wird der notwendige Anlauf immer weiter verkürzt, so dass am Ende nur noch der Sieger trockenen Fußes bleibt. Prämiert werden auch der spektakulärste Sturz sowie die verrückteste Verkleidung. Die Stimmung ist ausgelassen und erreicht in der "S1-Bar" bei der Siegerehrung ihren Höhepunkt (www.warth-schroecken.at).

Mayrhofen: Bombige Stimmung
Wenn heiße, schweißtreibende Partys in traditionellen Berghütten und vibrierende Straßenfeste unter sternenklarem Himmel statt finden, dann ist in Mayrhofen wieder "Snowbombing" angesagt. Dieses Jahr ist das vom 1. bis 6. April. Vor Jahren als Insidertreff von DJs aus England, Holland und Belgien ins Leben gerufen, hat es sich zu einem internationalen Event entwickelt. Für brennende Beats und Stimmung sorgen zahlreiche angesagte Größen der Clubszene wie Kasabian, Example oder Katy B. Musikliebhaber, Schneefans und Sonnenanbeter aus ganz Europa pilgern ins Zillertal und fühlen sich wie auf "Ibiza im Schnee", bringt es Brit-Award-Gewinner Dissee Rascal auf den Punkt (www.mayerhofen.at).

Sölden: Elektrisierte Berge und avantgardistischer Hannibal
Partyintensiv ist Sölden den ganzen Winter über. Doch ab April jagt ein Event das nächste. Nach dem erfolgreichen Start im Vorjahr läuft das "Electric Mountain Festival" noch bis 5. April am Giggijoch durch die zweite Runde. Am 4. April gastiert die junge Electro-Ikone "Hardwell" im Rahmen ihrer Welttournee mit einer Megashow und Dancefloor-Hits wie "Cobra" und "Zero 76". Am nächsten Abend läutet Nicky Romero, der Shootingstar unter den House-DJs mit Hits wie "I could be the one" und "Toulouse" das Festival-Finale ein. Das ist aber noch lange nicht das Ende der Partysaison in Sölden. Nach einem Jahr Pause steht das Gletscherschauspiel "Hannibal" am Abend des 12. April wieder und zum elften Mal auf dem Spielplan der Rettenbach-Naturarena. Mit gigantischen drei Kubikkilometern ist diese Kulisse auf 3000 Meter Höhe die wahrscheinlich größte Theaterbühne weltweit für die historische Alpenquerung Hannibals als avantgardistische Performance: Pistenbullys werden zu Elefanten, die modernen Krieger sind Skifahrer, Kletterer und Fallschirmspringer. Die Reiter überqueren auf Skidoos den Gletscher, während Flugakrobaten ihren Zug gegen Süden stören. Das Ganze wird durch Lichteffekte, Musik, Videos und Pyrotechnik abgerundet (www.soelden.com).

Obergurgl: Genussvoller Kehraus
Unter dem Motto "Firn, Fun & Fire" zelebriert man in Obergurgl/Hochgurgl, dem selbsternannten Skidiamanten im hinteren Ötztal, vom 14. bis 21. April den Kehraus der Skisaison: sportlich beim Firnfahren, musikalisch-kulinarisch beim Jazz & Brunch im Bergrestaurant Top Mountain Star auf 3082 Meter Höhe. Weitere Höhepunkte der Kehrauswoche sind Pistenbully-Fahren für Jedermann, die Night Show "Skivolution" am Gaisberg, Frühlingsklettern am Zirbenwald-Klettersteig, Nacht-Parallelslalom mit dem deutschen Skistar Fritz Dopfer und die Firnparty im Piccard-Saal. Und nicht zu vergessen: jeden Tag viel Chillen bei coolen Cocktails in der Sonne und Après-Ski mit Live-Musik (www.obergurgl.com).

Hochfügen: Traditionelle Seilschaften
Ein Klassiker mit Kultcharakter ist das "Internationale Seilrennen": Bereits zum 50. Mal startet es am 14. April in Hochfügen. Die Siegerliste ist lang und prominent besetzt: Markus Wasmeier, Rosi Mittermaier und Martina Ertl haben sich schon in die Siegerlisten des Seilrennens eintragen dürfen. Aber für den Parcours muss man kein Weltmeister sein: Eine Seilschaft besteht aus einer Dame und zwei Herren, die durch ein mindestens 25 Meter langes Seil verbunden einen Riesentorlauf absolvieren. Zum 50. Geburtstag des Traditionsrennens warten natürlich zahlreiche Überraschungen (www.hochfuegenski.com).

Ischgl: Kochende WM-Asse, rockende Musik-Legenden
Statt im Restaurant oder Backstage in der Küche glänzen Sommeliers, Kellner, Hoteliers & Co. zum Saisonschluss in Ischgl auf der Piste - beziehungsweise gehen sie auf Titeljagd bei der "5. Ski-WM der Gastronomie" am 17. und 18. April. Und das Beste: Zum ersten Mal dürfen auch die Gäste mitstarten und das Rennen für ihr Lieblingshotel oder -restaurant bestreiten. Für die nötige Vorbereitung sorgt Ex-Skiweltmeister Marc Girardelli mit speziellem Renntraining vor dem Wettkampftag. Nach der After-Race-Siegerparty gibt es auf der Idalp-Bühne eine Showküche mit Kochdemonstrationen und feinen Verkostungen. Aber keine Sorge: Auch dieses Jahr wird nicht nur gekocht auf der Idalp-Bühne. Zum "18. Top of the Mountain Closing Concert" holen die Ischgler eine Legende in die Silvretta Arena. Deep Purple rocken am 30. April auf der Open-Air-Bühne mitten im Skigebiet. Um 13 Uhr heißt es auf der Idalp, Skistöcke gegen Luftgitarre eintauschen, wenn Gitarrist Steve Morse die legendären Akkorde vor beeindruckender Bergkulisse anschlägt und Ian Gillan die Liedzeilen zum bekanntesten Rocksong der Welt anstimmt: "Smoke On The Water" - auf 2300 Meter über Null (www.ischgl.com).

Lech am Arlberg: Nostalgische Tanzparty
Lech am Arlberg lädt dieses Jahr vom 1. bis 21. April zum "Tanzcafé Arlberg" ein - ein Musikfestival für Nostalgiefans, die nach einem sonnigen Skitag Apres-Ski im Stil der guten alten Zeit zelebrieren möchten. Jazz-, Soul-, Rock'n'Roll- und Swing-Bands spielen live am Rüfiplatz, am Berg, auf Sonnenterrassen und im gemütlichen Ambiente der Hotels und Bars. Das Eröffnungs-Highlight der Veranstaltungsreihe ist das Konzert der Echo Gewinner 2011 "The Baseballs" am Ostermontag. Bands wie Coshiva, Trio Macchiato, Valerie, Etta Scollo und die Gang Guys versüßen ebenfalls das Ende des Skitages in Lech. Sportlicher Höhepunkt zum Abschluss der Skisaison ist die legendäre "Lecher Mountain Trophy" am 20. April, bei der die Teilnehmer beim Biken, Tourengehen und Skifahren an ihre Grenzen stoßen (www.tanzcafe-arlberg.at, www.lech-zuers.at).

St. Anton am Arberg: Weißer Rausch
Fast zeitgleich starten am 20. April in St. Anton am Arlberg die Teilnehmer des mindestens ebenso legendären Skirennens "Weißer Rausch". Mehrere Hundert Skifahrer, Snowboarder und Telemarker setzen sich gemeinsam in Bewegung. Vor ihnen liegt eine neun Kilometer lange Abfahrt, bei der es 1350 Höhenmeter zu überwinden gilt. Die Schnellsten kommen in sieben Minuten und einigen Sekunden an, Zeiten zwischen elf und 18 Minuten sind noch guter Durchschnitt (www.stanton.com).

Obertauern: Spannende Schatzsuche
Spannend wird es in Obertauern im Salzburger Land zum Saisonfinale beim "Gamsleiten-Kriterium". Nach einer heißen Partynacht am 19. April - hier werden auch die Tickets und die Startnummern vergeben - gehen die Skihasen und Partylöwen tags darauf auf der beliebten Abfahrt Gamsleiten auf Schatzsuche. Insgesamt 30 Schatzkisten sind verteilt, aber nur in einer der Truhen ist der Schlüssel zum Hauptgewinn - einem BMW X1 - versteckt. Man darf gespannt sein, wer diesmal die Ski auf ein nagelneues Autodach schnallen darf (www.obertauern.com).

Kitzsteinhorn: Eisige Gletscherparty
Vor allem auf den Gletschern im Salzburger Land und in Tirol geht es Ende April und Anfang Mai heiß her. Bereits Tradition hat das "Gletscherfrühlingsfest Firn & Fun Happening Kitzsteinhorn". Mit gültigem Skipass ist die Teilnahme gratis. Termin ist vom 27. April bis 1. Mai am Kitzsteinhorn oberhalb von Kaprun. Von der Gletscherdisco über Live-Musik und faszinierende Show-Einlagen bis zum kostenlosen Ski-, Board- und Carvingtest reichen die Ideen der Kapruner für das Partyerlebnis zum Winterabschluss (www.kitzsteinhorn.at).