Der 1309 m hohe Vulkan Niseko ragt im Westen Hokkaidos (JAP) auf. Die nördlichste der japanischen Inseln ist berühmt für reichlich Pulverschnee, und berüchtigt für den starken Dialekt ihrer Bewohner. Selbst wer des Japanischen mächtig ist, hat hier Verständigungsprobleme. Mit Englisch kommt man hier aber im Gegensatz zu vielen anderen Skigebieten Nippons ganz gut zurecht, denn der Vulkan Niseko lockt schon länger Wintersportler aus Australien an.Im Gegensatz zu Alpen oder Rockies liegt er in der gleichen Zeitzone wie ihre Heimat und der Flug ist kürzer als in die Rockies. Massenhaft Pulverschnee gibt es trotzdem.

Knapp unterhalb des Gipfels laufen die Liftstaffeln von vier Skiarealen zusammen, für die es einen gemeinsamen Liftpass gibt: Niseko Annupuri, Niseko Village, Hirafu und Hanazono Resort. Das Panorama ist atemberaubend: Gleich gegenüber dem Niseko liegt der Mount Yotei, der in Punkto perfekter Kegel mit dem Fuji auf einer Stufe steht. Dank der vulkanischen Aktivität gibt es zahlreiche heiße Quellen, die Onzens, in denen man nach einem Skitag herrlich entspannen kann. Logieren kann man nicht nur in modernen Hotels im westlichen Stil sondern auch in traditionellen Minshukus oder Ryokans.

Skigebiet: 250-1175 m, 30 Lifte, 70 km Pisten

Unterkunft: Hilton Niseko Village Hotel, das erste Haus am Platze, 506 Zimmer, www.hilton.de/niseko

Restaurant-Tipp: Ace Hill Bar an der Bergstation des Ace Lift #2, Restaurant & Café mit tollem Blick zum Mount Yotei.

Guides: Guide Yutaka Takanashi hat seinen eigenen Blog unter http://ameblo.jp/niseko-voice/

Verleih: Modernste Verleihgeschäfte an allen Talstationen

Info: www.niseko.ne.jp/en/

Hier noch ein schönes Video vom Powder-Skifahren in Japan:

Japan: A Skier's Journey EP1 S3 from Jordan Manley Photography on Vimeo.