Das Valle Nevado in Chile hat viel Sonnenschein und viel Schnee zu bieten. Die 37 Kilometer Pisten werden von einigen der modernsten Lifte Südamerikas abgedeckt. Hier wurde auch die erste Gondelbahn Chiles eröffnet, die im Rahmen eines großen, 150 Millionen Dollar schweren Entwicklungsplans der Region erbaut wurde. Am Ende soll hier am Fuße des Skigebiets wohl ein kleines Bergdorf entstehen - bisher kann die Infrastruktur mit europäischen Verhältnissen natürlich noch nicht ganz mithalten. Das Skigebiet ist mit dem benachbarten El Colorado und La Parva verbunden, zusammen ergeben sie die "3 Täler der Anden" und 107 Pistenkilometer. Freerider können schöne Powderlines über der Baumgrenze erleben, der Monopark in Valle Nevado ist einer der besten Snowparks Südamerikas und hat viele Boxen, Spränge, Rails und eine Quarter-Pipe zu bieten. Ein Tagesskipass in Valle Nevado kostet zwischen 43.000 und 46.000 chilenische Pesos (ca. 56-62 Euro). Mehr Infos unter: http://www.vallenevado.com/en/