Es gibt große Skigebiete, kleine Skigebiete, Familienskigebiete, moderne Skigebiete, urige Skigebiete und es gibt die Skigebiete auf diesem Erdball, die extrem witzige Namen haben. Hier kommt unsere Auswahl der 15 Skigebiete mit Supernamen, aufgeteilt in drei Kategorien:

- Skigebiete die etwas mit Essen & Trinken zu tun haben

- Skigebiete mit doppeldeutigen Namen

- Skigebiete, die kein Mensch aussprechen kann.

Viele Skigebiete passten dabei gar nicht in diese Kategorien, sind es aber dennoch wert, hier einen Ehrenplatz zu bekommen. Ein paar Beispiele gefällig?

- Cerro Castor (ARG), hat mit dem Castor-Transport eigenen Angaben zu Folge aber nichts zu tun

- Edelschrott - Sankt Hemma, ist alles andere als schrottig, bietet nämlich immerhin einen Schlepplift und 1800 Meter Piste

- Edelweiss (CAN), kommt als Skigebiet nicht über die Höhe von 350 m.ü.M hinaus, Edelweisse wird man hier also eher nicht finden

- Avalanche (CZE), ist zum Glück bis heute von schweren Lawinen verschont geblieben

- Jack Frost (USA), kann mit einem der passendsten Skigebietsnamen aufwarten, ebenso wie das

- Big White Ski Resort (CAN), das für seine Schneesicherheit berühmt ist

- Vorlage (CAN), einer der Favoriten in der Redaktion

und nicht zu vergessen Bulle (SUI), Kelchsau (AUT), Maiszinken (AUT), Pfannenstiel (SUI), Steamboat (USA), Suicide Six (USA) oder The Remarkables (NZE).

Das war schon mal ein guter Anfang, jetzt geht es aber erst richtig los. Klickt euch rechts unten durch und schmunzelt weiter, der ein oder andere Namen lädt auf jeden Fall dazu ein.