Klar, essen und trinken muss jeder Mal an einem langen Skitag. Kaiserschmarrn, Gulaschsuppe, Schnitzel und Co. stehen da auf dem Speiseplan der meisten Urlauber. In manchen Skigebieten der Welt dreht sich aber sogar der Name des Resorts um das Essen und Trinken. Hier ist unsere Top 5 der witzigsten Skigebietsnamen aus der Kategorie "Essen & Trinken":

Skigebiete mit Supernamen: Buttermilk (USA)

Buttermilk in Aspen/Snowmass ist ein kleines Skigebiet und berühmt durch die Veranstaltung der Winter X-Games, die hier bereits mehrere Male ausgetragen wurden. Acht Lifte, 44 verschiedene Abfahrten, bis auf 3000 m.ü.M. geht es hier hinauf - es ist ein richtig cooles Skigebiet mit einem richtig komischen Namen. Buttermilch. Naja, besser als H-Milch oder laktosefreie Milch.

Skigebiete mit Supernamen: Mt. Cheeseman Ski Resort (NZE)

Am Fuße des 2031 Meter hohen Mt. Cheeseman in Neuseeland befindet sich das Skigebiet mit dem schönen Namen  Mt. Cheeseman Ski Resort. Ganze drei Lifte hat der "Käsemann" zu bieten, dafür aber jede Menge Offpiste-Möglichkeiten. Und für Skiliebhaber natürlich das Beste: Die Saison in Neuseeland startet am 6. Juli und geht bis Ende September. Also, rein ins Flugzeug und ab zum Käsemann!

Skigebiete mit Supernamen:: Brandywine (USA)

Obstler, Willi Birne, Bier? Fehlanzeige! In Boston Mills Brandywine werden natürlich nur zwei Getränke serviert: Brandy und Wein! Nein, Spaß beiseite, Brandywine ist natürlich nicht nur den Alkoholikern unter den Skifahrern vorbehalten, sondern die Ski-Arena mit acht Liften und elf Pisten bietet einige schöne Abfahrten und für Anfänger bis Profis jede Menge Skispass. Aber nüchtern bitte, meine Damen und Herren.

Skigebiete mit Supernamen: Bittersweet Ski Resort (USA)

It´s a bittersweet symphony? Nein, es ist das Bittersweet Ski Resort! Bitter und süß geht es auf den 20 Abfahrten im amerikanischen Michigan zu, dabei ist der Höhenunterschied und die Steilheit der Pisten eher überschaubar. Bittere Stürze dürften hier eher Mangelware sein, viel eher trefft ihr an den leichten Hügeln süße Kids, die sich zum ersten Mal auf Ski die Hänge herunterstürzen.

Skigebiete mit Supernamen: Ochsenkopf (GER)

Auch in Deutschland finden sich mehr oder weniger leckere Speisen in Skigebietsnamen wieder, so zum Beispiel am schönen Ochsenkopf im Fichtelgebirge. Zwei Sesselifte habt ihr hier zur Auwahl, einen auf der Nordseite und einen auf der Südseite. Skispaß ist auch im Winter 2013/2014 am Ochsenkopf wieder garantiert, doch auch im Sommer sind die Bahnen in Betrieb, ab 1. Mai geht die Saison los. Im Bergrestaurant Asenturm auf dem Ochsenkopf haben wir zwar eine Ochsenschwanzsuppe nicht auf der Karte entdeckt, dafür könnt ihr dort einen leckeren Ochsenkopfteller genießen. Na dann guten Hunger!