Ziener stellte auf der ISPO 2013 einige Produktinnovationen vor - und überließ uns gleich ein ganzes Set zum Vorab-Test. Neben der neuen All-Mountain Kombi bestehend aus der Jacke Scaven und der Hose Sallo (Damenversion) haben wir auch die beiden Handschuh-Modelle Xult (für Herren) und Kari AS DCS (für Damen) unter die Lupe genommen. Klickt euch durch unsere Artikel, wenn ihr alle Produktreviews sehen wollt - beginnen wollen wir mit der Bekleidungslinie.

Das sagt der Hersteller:
Ob Skitour-Aufstieg oder Tiefschnee-Abfahrt – mit der ZIENER All Mountain Kollektion hat man alle Freiheiten. Der Schnitt orientiert sich an der Funktion, ohne dabei den Zeitgeist aus den Augen zu lassen. Das Highlight der Linie ist bei den Herren wie bei den Damen die 3-Lagen-Jacke SCAVEN mit herausnehmbaren 60 Gramm leichten PrimaLoft® Sport-Thermo-Jacke. Praktische Details, wie eine Handy- und Skibrillen-Tasche machen sie zum verlässlichen Begleiter.
Ähnlich wie die dazu passende Hose SALLO mit herausnehmbarer ZIENER PrimaLoft® Sport-Innenhose. Besonders praktisch: Selbst mit angezogenen Skischuhen kann sie einfach entfernt
werden. Das atmungsaktive ZIENER AQUASHIELD® Material hält einer Wassersäule von 20.000 Millimetern stand, mit einem MVTR-Wert von 20.000g/m²/24h ist die Hose zudem hoch
atmungsaktiv.

Das sagt die Redaktion
Über eines waren sich die Tester bei dieser Kombination einig: Wenn das Aus- und Anziehen des PrimaLoft-Innenfutters nicht funktioniert, dann funktioniert das ganze Produkt nicht. Insbesondere die Hose wurde daher kritisch geprüft. Schon vor der Testtour in den Kitzbüheler Alpen haben wir mit einem 'Trockentest' begonnen. Das raten wir übrigens auch allen Käufern, denn das Ergebnis zeigt: Es geht, aber ein bisschen Übung lässt euch am Hang durchaus besser aussehen. Im Klartext: Die Innenhose lässt sich gut ausziehen. Beim ersten Mal mussten wir aber erst mal überlegen, wie genau es funktionieren soll. Wenn man dann Reißverschlüsse und Knöpfe gelöst hat, lässt sich die Hose vorne wegziehen. Unsere Erkenntnis: Öffnet man die Überhose unten und oben maximal weit, dann geht's gut. Und es geht, ohne die Skischuhe ausziehen zu müssen. Das „Zusammensetzen“ ist dann beim ersten Mal auch wieder eine kleine Herausforderung. Die Innenhose ist an den Seiten jeweils farblich markiert. Das ist sehr hilfreich, um die Reißverschlüsse und Knöpfe richtig zu verbinden. Insgesamt - so fanden wir - vielleicht nichts für Grobmotoriker, aber mit ein bisschen Übung ein sehr schönes Feature. Schauen wir uns die Kombination im Weiteren etwas genauer an.

Bleiben wir bei der Hose: Im Test gab es weitere Pluspunkte für die Einstellbarkeit an der Hüfte und ihren Sitz. Lobend erwähnten unsere Testerinnen auch die Gamaschen. Die Hose ist sehr technisch aber gut durchdacht. Die Taschen (eine am Gesäß, zwei nicht seitlich, sondern auf dem Oberschenkel) sind vielleicht etwas gewöhnungsbedüftig, wie auch die Platzierung der Lüftungsschlitze, die - auch bedingt durch die Notwendikeit, dass Innenfutter entnehmen zu müssen, sehr hoch beginnen. Lüften könnt ihr mit dieser Hose jedenfalls reichlich. In punkto Wasserdichtigkeit und Atmungaktivität gab es gute Noten - wir haben das Material hier aber auch nicht grenzwertig belastet.

Auch die Jacke hat einige Features: Natürlich sind auch hier alle Reißverschlüsse wasserdicht verklebt, es gibt Tasschen für Schneebrille, Skipass und Smartphone/MP3-Player, sowie eine Kabelführung für Kopfhörer. Der Schneefang ist abnehmbar, Lüftungsschlitze finden sich unter den Achseln. Das alles war gut und hat sich bei unserem Testeinsatz bewährt. Einzig die einstellbare Kapuze bekam kritische Stimmen - mit Helm konnten wir die Kapuze nicht sauber überziehen und ie Jacke vorn dichtmachen - vielleicht wird das beim ersten Serienmodell schon behoben sein.

Pluspunkte gab es beim Style-Check: Die Kombo passt farblich sehr gut, fällt auf und macht Spaß. Das gilt auch für das Fahr-Empfinden. Mit knapp über 800 Gramm (inkl. Innenfutter) war unsere Testhose recht leicht für ihren Wärmeisolationswert - gleiches gilt für die Jacke (916 Gramm, beides in Damen-Testgröße 38). Mit dieser Kombination ist Ziener jedenfalls ein guter Wurf gelungen.

Fazit: Viel Flexibilität für den, der darauf Wert legt. Mit dieser Kombo habt ihr eine Zwiebel-Komponente vorweg eingebaut. Wir hatten viel Spaß bei unserer Testtour. Pluspunkte sind der gute Sitz der Hose, hohe technische Funktionalität und die durchdachten Features. Auch den Style fanden wir sehr gut. Das hat auch seinen Preis: Der UVP für Hose und Jacke zusammen wird bei 868 Euro liegen.

Datenblatt für die Jacke Scaven:
• Wasser- und winddichtes ZIENER AQUASHIELD®
• Herausnehmbare 60 Gramm PrimaLoft® Sport-Innenjacke
• 100 g/m² Isolierung
• Wassersäule 20.000mm, Atmungsaktivität 20.000g/m²/24h
• DWR-S Beschichtung
• Gewicht: 916 Gramm

Größen
• 46-60 (Man)
• 34-46 (Lady)

Farben
• new blue, cyber yellow, new red, orange, jolly green, olive
Preis
• UVP: 499,00 €

Datenblatt für die Hose Sallo:
Material
• Wasser- und winddichtes ZIENER AQUASHIELD®
• Herausnehmbare ZIENER PrimaLoft® Sport-Hose –
an- und ausziehbar auch beim Tragen von Skischuhen
• DWR-S Beschichtung
• 40 g/m² Isolierung
• Wassersäule 20.000mm, Atmungsaktivität 20.000g/m²/24h
• Gewicht: 824 Gramm

Größen
• 46-60 (Man)
• 34-46 (Lady)

Farben
• magnet.neon green, kingsblue, lime, aquarius, new red, dark olive, magnet

Preis
• UVP: 369,00 €