Während man rund um Sochi für die Winterspiele baut, geht es bei den im Nordkaukasus geplanten Skigebieten Arkhyz, Lagonaki, Elbrus-Bezengi, Mamison und Matlas um andere Ziele. Mit einer touristischen Großoffensive, die hunderttausende Arbeitsplätze schaffen soll, will der Kreml die Unruheprovinzen befrieden. Insgesamt sollen in fünf Republiken des Nordkaukasus mehr als 140.000 Betten, 228 Liftanlagen und 1.097 Kilometer Skipisten (davon 329 Kilometer mit technischer Beschneiung) entstehen. Kosten soll das ganze mehr als elf Milliarden Euro.

Der erste Lift eröffnete im März 2012 in Arkhyz (das bedeutet in der karatschaischen Sprache „schönes Mädchen“), eine Gondelbahn folgte. Bis zum Winter 2013/14 kommen nach den aktuellen Planungen noch drei weitere Sesselbahne bis auf 3073 m hinzu. Inzwischen stehen im ersten der vier geplanten Skidörfer von Arkhyz, dem Romantic Village, auch sechs Hotels und einige Servicegebäude. Drei weitere Skidörfer sollen folgen, die insgesamt 30.000 Betten bieten werden, natürlich fast alle mit der Möglichkeit, direkt vom Bett aufs Brett zu steigen. Tun sollen das 500.000 Gäste pro Jahr, und auf ihren Brettern ein Skigebiet mit 63 Aufstiegshilfen bis auf 3020 Meter und 264 Pisten mit einer Länge von 312 Kilometern durchkreuzen. Die Frage ist nur, wo so viele Touristen herkommen sollen? Die Republik Karatschai-Tscherkessien hat gerade mal 480.000 zumeist nicht gerade wohlhabende Einwohner. Für die Mittelschicht in Moskau und St. Petersburg ist der Nordkaukasus eine „no-go area“ und internationaler Massentourismus dürfte schon an den komplizierten russischen Einreisbestimmungen scheitern. Immerhin: Der nächstgelegene internationale Flughafen in Mineralnye Vody ist von Arkhyz nur 200 Kilometer entfernt.

Skigebiet: 1678-2291 m, 2 Lifte, 7 km Pisten – mehr Terrain lässt sich aktuell per Helikopter erkunden.

Unterkunft: Hotel Energetik, DZ ab ca. 60 US-Dollar.

Restaurant-Tipp: Großmütter aus dem Dorf verkaufen an der Talstation hausgemachte Fleischpasteten.

Guides: Nur im Rahmen von Heliski-Programmen.

Verleih: Noch ist es ratsam, eigenes Material mitzubringen.

Info: www.ncrc.ru und www.bigmountainadventures.com/ski-trips/russia/arkhyz/