Wer im Sommer gut trainiert, profitiert davon natürlich auf der Piste. Oder um ein altes Bonmot zu benutzen: "Wintersportler werden im Sommer gemacht". Genug der Phrasen? Dann geht's los! Der Deutsche Skiverband gibt Trainingstipps für Freizeitsportler - wir fassen diese für euch zusammen. In Teil eins geht es um die Ausdauer.

Wenn ihr zusätzlich weitere Hintergrundinfos zum Sommertraining haben wollt, dann werft doch mal einen Blick in unser Special.

Die vier besten Tipps zum eigenen Trainingsplan
Zu Beginn der Saisonvorbereitung sollte zunächst der Ausbau der Grundlagenausdauer im Vordergrund stehen. Das Ausdauertraining erhöht nicht nur die Leistungsfähigkeit des Herzkreislaufsystems, sondern ökonomisiert auch die Energiebereitstellung in der Muskulatur und schafft so die Basis für1 das darauf aufbauende Training von Kraft und Kraftausdauer. Kurzum: Mit dem Training der Grundlagenausdauer legt ihr die Basis für einen fitten Körper, der anschließend intensiv trainiert werden kann.

In diesem Überblick geben wir euch erst einige allgemeine Tipps zum Aufbau der Grundlagenausdauer und schließen mit einem möglichen Trainingsplan. Viel Spaß beim Durchklicken!