Mitten im Sommer gibt es von uns einige News aus dem Wintersport - zusammengefasst in den Shortnews vom 8. August ...
 
Ex-Manager von Olympia in Sotschi festgenommen
 
Weiterer Skandal um die Olympischen Winterspiele im russichen Sotschi 2014: Der Ex-Generaldirektor des Ski-Ressorts Stanislaw Chazkewitsch hat nach Ermittlungsbehörden Bankverträge für den Ausbau des Gebiets Krasnaja Poljana so abgeschlossen, dass er einen privaten Vorteil daraus zog. Er habe seine Vollmachten zu illegalen Handlungen missbraucht und Geld veruntreut, so die Vorwürfe. Sotschi 2014 ist derzeit gleich mehrfach in der Presse vertreten: Experten schätzen die Gesamtkosten auf etwa 40 Milliarden Euro, damit werden es wohl die teuersten Olympischen Spiele der Geschichte werden. Zudem machte Russland nun deutlich, dass das umstrittene Anti-Homosexuellen-Gesetz des Landes auch während der Spiele und für ausländische Besucher gelten wird. In Russland ist Homosexualität zwar nicht verboten, doch eine öffentliche Meinungsäußerung zu diesem Thema wird für schwule und lesbische Athleten während der Spiele Konsequenzen haben, so Sportminister Witalij Mutko. Unterdessen hat der britische Schauspieler und Schriftsteller Stephen Fry den Premierminister von Großbritannien und das Internationale Olympische Komitee zu einem Boykott der Spiele aufgerufen und die Beschneidung der Meinungsfreiheit in seinem Blog mit der Verfolgung der Juden in Nazideutschland während der Olympischen Spiele 1936 in Berlin verglichen.
 
Dynafit Alpine Athlete Film Tour
 
Am 4. Oktober findet in München die Premiere der Dynafit Alpine Athlete Film Tour statt. Die Zuschauer dürfen sich auf bewegende Geschichten von ehrgeizigen Projekten und Athleten an den Bergen dieser Welt freuen. Mit dabei sind die Filme: "Fünf Tage im September", eine Geschichte eines großen Bergdramas im Himalaya, von fünf Menschen, fünf Schicksalen, einer Lawine und einem Weltrekord. "Transhimalaya", eine Abenteuerreise mit dem Bike, zu Fuß und auf Skiern. Zwei schweizer Athleten durchqueren den Himalaya von Norden nach Süden durch das Zanskar-Tal auf dem Rad, zu Fuß und auf Skiern. Und "Valhalla", ein Freeride Touring Film mit weltberühmten Athleten wie Eric Hjorleifson, der den Winter aus dem Blickwinkel eines Kindes betrachtet. Ein Gefühl von Freiheit und wahrem Glück, sobald der erste Schnee der Saison fällt. Hier alle Termine im Überblick:

04.10.2013, München - BASECAMP
10.10.2013, Villach - Salewa Mountainshop Villach
11.10.2013, Salzburg - Salewa Store Salzburg
15.10.2013, Kempten - Bergsport Maxi
18.10.2013, Ramsau am Dachstein - Salewa Mountainstore Schladming
23.10.2013, Pfronten - Trenkle
24.10.2013, Bad Reichenhall - Riap Sport
25.10.2013, Mittersill - ALP
26.10.2013, Wackersberg - Do Schau Her
29.10.2013, Prien am Chiemsee - Condition Steigenberger
30.10.2013, Freiburg im Breisgau - Salewa Shop Freiburg/ Sport Kiefer
07.11.2013, Kufstein - Brosig
10.11.2013, Berlin - Der Berg ruft
12.11.2013, Ludesch - Freiluftsport Schäfer
14.11.2013, Herisau - Cinetreff Herisau
15.11.2013, Landquart - Forum Ried
16.11.2013, Sion - 4M
17.11.2013, - Bulle
22.11.2013, Campo Tures - Sport Tubris
23.11.2013, Bolzano
29.11.2013, - Gialdini - Brescina
30.11.2013, - Salewa Store Sondrino
14.12.2013, Garmisch - Sport Conrad 
10.01.2014, Dresden - Globetrotter Dresden
 
Mehr Infos unter www.dynafit.com!
 
Wagrain weiht neue Gondel ein
 
Das große Gondelprojekt in Wagrain steht vor dem Abschluss: Die erste Fahrt des neuen G-Link, der die Skiberge Grießenkareck und Grafenberg ab 2013/14 verbinden wird, ist durchgeführt. Der G-Link Wagrain ist eine Seilbahnanlage, die das Tal zwischen den zwei Skibergen überspannt und die Mittelstation der Seilbahn "Flying Mozart" mit dem Knotenpunkt an der Bergstation von Grafenberg Express I und Talstation von Grafenberg Express II verbindet. Die Talstation von G-LINK  liegt auf 1233m und die Bergstation am Grafenberg auf 1240 m, so ergibt sich ein sensationeller Höhenunterschied von sieben Metern, der bei der zirka sechsminütigen Fahrt bewältigt wird. Eine Foto der Gondel gibt es in der Bilderserie, mehr Infos unter www.g-link.at/de/!

Weltcup-Teams trainieren auf Schnee
 
Zweieinhalb Monate vor dem Start in die neue Weltcup-Saison ist das Damenteam des DSV in Argentinien angekommen. DSV-Damen Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg, Veronique Hronek, Lena Dürr und Gina Stechert landeten pünktlich im argentinischen Ushuaia. Ihr Gepäck folgte allerdings erst zwei Tage später. Schwerpunkt des Trainingslagers auf Schnee liegt auf dem Techniktraining, Riesenslalom und Slalom. Unterdessen befindet sich Felix Neureuther auf dem Weg der Genesung: Nach einer Sprunggelenks-OP schreitet sein Heilungsprozess voran. In den nächsten Tagen soll Neureuther eine erste Trainingseinheit absolvieren um zu testen, ob der Slalom-Vizeweltmeister von Schladming die Überseereise nach Neuseeland antreten kann.
 
Auch die Technik-Skidamen des ÖSV entkommen der mitteleuropäischen Sommerhitze: Kathrin Zettel, Michaela Kirchgasser und Co. sind allerdings auf die Südinsel von Neuseeland geflogen, wo rund um Wanaka vier Wochen lang trainiert wird.

O´Neill Evolution findet nicht mehr statt

Einer der größten Snowboard-Events in den Alpen wird 2014 nicht mehr stattfinden: Seit dem Start im 2006 war die O’Neill Evolution in Davos am Bolgen Jakobshorn ein Mordsspektakel. Jedes Jahr pilgerten die weltweit besten Snowboarder in die höchstgelegene Stadt Europas. Im Jahr 2014 wird die O’Neill Evolution nach acht Jahren zum ersten Mal nicht mehr durchgeführt, Grund dafür ist ein Strategiewechsel des Titelsponsors. "Wir arbeiten an einer neuen Strategie für die Marke und dabei werden große Events vorläufig keine Rolle mehr spielen", so Claudio Curiger, Marketing-Chef von O’Neill Schweiz.