Skischaukeln: Diesen beschwingten Begriff hat einst die Salzburger Sportwelt erfunden. Doch eine unübersehbare Lücke klaffte bislang in der 350 Pistenkilometer großen Skischaukelwelt: Zwischen den Skibergen Grafenberg und Grießenkareck hieß es quer durch den Ort Wagrain zu laufen (oder den Bus zu nehmen). Ab Dezember gilt das nicht mehr: Dann verbindet nämlich eine gewaltige, feuerrote Seilbahnanlage die Mittelstationen der Seilbahnen "Flying Mozart" und "Grafenberg Express". Jeweils 130 Personen passen in die Großkabinen, die zwei Kilometer Distanz werden völlig frei und ohne Stütze überwunden. Das Tragseil hängt dabei 150 Meter durch, die Gondeln schweben bis zu 240 Metern über dem Tal.