Skifahren in den Alpen ist derzeit immer noch limitiert auf die Gletscher-Skigebiete, aber mit dem Schneefall in den letzten Tagen dürfte es nicht mehr lange dauern, bis auch einige andere Skigebiete in den mittleren Höhenlagen ihre Pforten öffnen. Hier ist die Übersicht, wie es momentan in den Alpen aussieht.

Österreich
Die österreichischen Gletscher haben recht viel Schneefall gemeldet in der vergangenen Woche. So konnte sich der Pitztaler Gletscher über 100cm Neuschnee in den letzten sieben Tagen freuen, darunter frische 18cm am 06. November. Die Schneehöhe dort liegt mittlerweile bei 134cm. Auch der Kaunertaler Gletscher bekam reichlich Neuschnee und meldet nunmehr eine Schneehöhe von 141cm bei 17 geöffneten Pistenkilometern. Auch das Kitzsteinhorn in Kaprun sowie der Dachstein Gletscher konnten sich über frischen Powder freuen. Die größte Schneehöhe in Österreich hat immer noch der Mölltaler Gletscher mit 150cm. Obergurgl-Hochgurgl wird am 14. November den Skibetrieb starten und bekam am 06. November schon einmal 19cm Neuschnee. Auch die Reiteralm und die Planai in Schladming werden zeitnah öffnen.

Schweiz
Die höher gelegenen Schweizer Skigebiete haben auch frischen Schnee bekommen in den letzten Tagen. So meldete Gstaad-Mountain Rides satte 30cm Neuschnee am 04. November und auch Zermatt sowie Saas Fee bekamen einige Zentimeter Schnee dazu. Die größte Schneehöhe in der Schweiz ist weiterhin zu finden in Zermatt und Saas Fee mit jeweils 190cm. Gute Nachrichten gibt es auch aus Davos-Klosters, wo man wie geplant den Skibetrieb am 15. November aufnehmen kann. In Engelberg ist dagegen bis zum 15. November das Skigebiet vorübergehend geschlossen aufgrund von Revisionsarbeiten.

Frankreich
Auch in Frankreich ist der Winter in den Alpen eingekehrt: bis zu 10cm Schnee sind auf 2.000m Höhe und 20cm auf 2.500m Höhe gefallen am 5. und 6. November. Große Skigebiete mit etwas Neuschnee sind Alpe d’Huez, Les 2 Alpes, La Clusaz, Meribel und Val d’Isere. Einige bekannte Gebiete wie Val Thorens und Chamonix werden Ende November öffnen und derzeit ist lediglich Tignes weiterhin offen. Dort ist die Schneehöhe bei 90cm und es sind vier Lifte und Pisten geöffnet.

Italien
Bormio hat in dieser Woche am meisten Neuschnee gemeldet, nämlich stattliche 15cm. Auch Cervinia und Kronplatz bekamen etwas frischen Schnee, aber Kronplatz kann noch nicht mit dem Winterbetrieb starten. Offen ist dagegen weiterhin der Presena Gletscher, der Schnalstaler Gletscher, das Stilfser Joch sowie Cervinia. Der Schnalstaler Gletscher hat auch weiterhin die größte Schneehöhe in Europa mit 260cm.

Frische Schneebilder gibt es in unserer aktuellen Bildergalerie