Im Grenzkamm zwischen Binntal und Val Formazza bäumt sich das Ofenhorn auf.  Für die Italiener ist es die Punta d’Arbola oder auch die „Königin der Formazza“. Aufgrund seiner freistehenden Lage bietet der Berg ein phantastisches Panorama, u.a. zum Rhonegletscher, Finsteraarhorn, Mont Blanc, Monte Rosa, zu Bernina, Tödi und Sustenhorn. Die schönste Annährung findet durch das Binntal statt. Ein Tal mit charakterstarken Einwohnern. Sie wehrten sich gegen die Nutzung von Wasserkraft und stellten stattdessen 1964 in einem Vertrag mit Pro Natura ihr Refugium unter Naturschutz. Seit 2008 ist es ein anerkannter Naturpark. Aus einem einst gesehenen Nachteil, Abgeschiedenheit, Abwanderung, hat sich ein Vorteil gewandelt. Die Menschen flüchten aus einer zugebauten Welt in stille Winkel, die immer rarer werden. Verträumte Weiler, wettergegerbte Holzchalets begleiten den Weg durch den Talgrund. Wer die Tour mit einem urigen Hüttenaufenthalt kombinieren möchte, wählt die Route über die Mittlebärghütte. So lässt sich anderntags in aller Frühe über das Hohsandjoch dem Gipfel entgegen streben, damit man noch vor der Mittagshitze für die Abfahrt in den Genuss besserer Schneequalität kommt. Es lockt ein an die 1500 Höhenmeter berauschender Skirun ins Binntal hinunter.

Ausgangspunkt: Fäld, Weiler am Ende der Straße im Binntal, 1547 m

Anreise: Mit dem Auto über Brig ins Goms. Vor Fiesch Abzweig über Ernen ins Binntal. Oder mit dem Zug bis Fiesch und per Postauto ins Binntal.

Anforderungen: Wenig schwierige Skitour

Route: Fäld – Freichi, 1889 m – Blatt, 2109 m – Mittlebärghütte, 2395 m: 850 Hm, 4 Std.; Mittlebärghütte – Hohsandjoch/Passo del Sabbione, 2901 m – Ofenhorn/Punta d’Arbola, 3235 m. 840 Hm, 4 Std. Abfahrt wie Aufstieg oder

Unterkünfte: Hotel Ofenhorn Binn, Tel. +41/27/9714598, www.ofenhorn.ch; Restaurant Bergkristall, Imfeld, Tel. +41/27/971 03 78; Mittlebärghütte, 2395 m, Roger Mathieu, im Winter auf Reservierung, Tel. +41/27/971 45 48,

Information: Wallis Tourismus, Tel. +41/27/327 35 90, www.valais.ch; Binntal Tourismus, Tel. +41/27 971 45 47, www.tourismus.binn.ch

Ausrüstung: Skihochtourenausrüstung (Lawinensuchgerät, Schaufel, Sonde, Harscheisen, Felle)

Karte: Swisstopo 1:50.000, Blatt 265 S Nufenenpass

Literatur: Skitouren Oberwallis, Egon Feller/Roger Mathieu, SAC-Verlag Bern.